Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Polnische Kartoffelerzeuger protestieren gegen niedrige Preise

29. Juni 2018

Das zweite Mal innerhalb von nur ein paar Wochen haben polnische Kartoffelerzeuger gegen niedrige Preise protestiert. Die Erzeuger des Kartoffelverbandes Unia Warzywno versammelten sich vor dem Landwirtschaftsberatungszentrum von Lodz, in Bratoszewice, wo sie auf einen Vertreter des Landwirtschaftsministeriums warteten, um ihre Forderungen präsentieren zu können, berichtete Portalspozywczy.pl.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffel
Bildquelle: Shutterstock.com

Berichten zufolge warfen die Erzeuger Kartoffeln auf die Stufen. Michał Kołodziejczak, Präsident des Verbandes der Gemüse- und Kartoffelerzeuger, wurde zitiert: „Auf diese Weise wollen wir ausdrücken, wie schlimm die Marktsituation für Kartoffeln gerade ist, aber auch für anderes Gemüse. Mit dem Wegwerfen der Kartoffeln wollten wir zeigen, dass es angesichts der aktuellen Preise besser ist, sie wegzuwerfen, als sie mit einem Verlust zu vermarkten.“

Für einen Sack Kartoffeln (15 kg) bekommt der Erzeuger 4 Polnische Zloty (PLN) (etwa 0,92 EUR) und die Produktionskosten belaufen sich auf 8 PLN, betonte Kołodziejczyk.

Quelle: potatopro.com/Portalspozywczy.pl

Veröffentlichungsdatum: 29.06.2018

Schlagwörter

Poel, Kartoffelerzeuger, protestieren, Preise