Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Polnische Apfelerzeuger protestieren gegen niedrige Preise

21. September 2016

Die Apfelerzeuger in Polen sind am Montag auf die Straßen von Warschau gegangen, um gegen die niedrigen Preise von Obst auf den Großhandelsmärkten zu demonstrieren und die Regierung zu ermuntern, die Exportverbote an Russland zu überdenken. Die Erzeuger haben berichtet, dass sie nur 0,03 EUR pro Kilo Äpfel erhalten, sagte Radio Polen laut thenews.pl. Das, erklärten die Erzeuger, war viel weniger als was es kostet, um die Äpfel zu ernten, wodurch viele Erzeuger in der Gefahr eines Bankrotts sind.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Erzeuger, die zu der Vereinigung der Polnischen Obsterzeuger gehören, demonstrierten am Montag vor dem Büro des Premierministers in Warschau und forderten eine Änderung der Natur der Sanktionen gegen Russland, um den Verkauf von Äpfeln in den Osten zu ermöglichen. Eine weitere Lösung, die vorgeschlagen wurde, war die Einführung von Regierungsentschädigungen für die Apfelerzeuger.

Das war ein Rekorderntejahr für Äpfel in Polen. Die Industrie war besonders durch das Handelsembargo mit Russland getroffen, ein Land, das zuvor einen großen Teil der polnischen Apfelexporte gekauft hat.

Quelle: Polish Radio, Puls Biznesu/ thenews.pl

Veröffentlichungsdatum: 21.09.2016

Schlagwörter

Polen, Apfelerzeuger, Preise