Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Pink Lady® in Südostasien - Eine Region im Fokus

28. Juni 2018

Um neue Märkte zu erschließen, haben APAL und sein europäischer Lizenznehmer Star Fruits ein Jointventure-Unternehmen Pink Lady® Development Limited (PLD) gegründet. PLD wird zu einem Teil mit den Lizenzgebühren finanziert, die mit Pink-Lady®-Äpfel eingenommen werden, die in das Vereinigte Königreich (UK) und die EU importiert werden, neben den Lizenzgebühren, die für Pink-Lady®-Äpfel in neuen Märkten eingesammelt werden, berichtet Craig Chester von Apple & Pear Australia Ltd (APAL).

Foto © Pink Lady® Äpfel aus Frankreich in einem asiatischen Laden.
Foto Pink Lady® Äpfel aus Frankreich in einem asiatischen Laden.

Der Fokus für PLD war Südostasien, China, Brasilien und Naher Osten mit Fokus auf den Vereinigten Arabischen Emiraten. Alle Finanzmittel werden in Marktentwicklung, Lizenzierung, Käufermarketing und Werbeaktivitäten investiert, um das Bewusstsein und die Einkäufe von Pink-Lady®-Markenäpfeln zu steigern.

PLD entwickelt viele Länder in Südostasien als Exportmöglichkeit aktiv für jene, die daran interessiert sind, ihre Märkte breiter zu streuen. Formale Peer-to-Peer-Lizenzierung besteht für Singapur, Thailand, Malaysia, Vietnam, Hongkong und jüngst Indien. (Peer-to-Peer ist der Begriff für die Praxis, bei der sowohl Exporteur als auch Importeur lizenziert sind und nur mit lizenzierten Unternehmen zusammenarbeiten, um Äpfel der Marke Pink Lady® von Land zu Land zu liefern).

In diesen Märkten gibt es Pink-Lady®-lizenzierte Importeure, Marketingagenturen, Quellen und Einzelhandelspartner. Das Bewusstsein für die Marke unter Verbrauchern ist bei rund 60%, ein Ergebnis der Investitionen, die seit 2013 in das Käufermarketing getätigt wurden. Bedingt wurde den Exporteuren auch erlaubt, Programme in Indonesien, Brunei, Taiwan, Kambodscha, Laos, auf den Philippinen und in Bangladesch zu testen.

In den etablierten Märkten arbeitet PLD mit lizenzierten Importeuren, die bereit sind, die Zeit und Ressourcen ihres Unternehmens in die Entwicklung der Marke Pink Lady® zu investieren, die Pink-Lady®-Qualitätsstandards hochhalten und schützen und die erwiesene Mechanismen im Markt haben, um beständig große Mengen Pink-Lady®-Äpfel zu verkaufen.

Lesen Sie mehr auf: www.pinkladyapples.com

Quelle: Pink Lady®/ Craig Chester, APAL

 

Veröffentlichungsdatum: 28.06.2018

Schlagwörter

Pink Lady®, Südostasien, Fokus