Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Peruanische Avocados boomen weiter

06. Dezember 2017

In den ersten neun Monaten 2017 ist der Wert der Avocadoexporte um 43,7% im Jahresvergleich auf 570,3 Millionen USD gestiegen, so die Gesellschaft für Außenhandel von Peru (ComexPeru). Das sogenannte „grüne Gold“ stand an erster Stelle der peruanischen Lieferungen nichttraditioneller Waren, wenngleich Trauben und Spargel die Lieferungen in den letzten Jahren anführten.

Bildquelle: Shutterstock.com Avocado
Bildquelle: Shutterstock.com

Die peruanischen Exporte des nichttraditionellen Sektors sind seit ihrem Eintritt in das Asien-Pazifik-Wirtschaftskooperations-Forum (Asia-Pacific Economic Cooperation, APEC) 1998 deutlich gestiegen, insgesamt 448,2% und die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate liegt bei 9,9%. Ein großer Teil dieses Wachstums ist den Exporten des Landwirtschaftssektors zuzuschreiben. Die Menge ist von 304 Millionen USD 1998 auf 3.476 Millionen USD 2016 gestiegen, was ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 14,5% bedeutet.

Bezüglich des Exportangebots haben Spargel und Trauben in den letzten Jahren zwar die Lieferungen angeführt, aber Avocados legen zu und versprechen, die Führung in der Exportrangliste zu übernehmen, berichtet ComexPerú.

Mit klaren und stabilen Spielregeln, einhergehend mit tiefergehender Integration in internationale Märkte und der Ausführung von großen Bewässerungsprojekten, die Perus Landwirtschaftsgrenze auf mehr als 200.000 ha ausdehnen werden, wird ComexPerú die Nachhaltigkeit der Agrarexporte sowohl von positionierten Produkten wie Avocados als auch neuen sichern.

Quelle ComexPerú

Veröffentlichungsdatum: 06.12.2017

Schlagwörter

Peru, Avocado