Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Peru: Obst- und Gemüseexport stabilisiert sich

10. November 2015

Von Januar bis Juni sind die Lieferungen aus Peru um 9% gestiegen, aber dann war eine Verlangsamung festzustellen, die das Wachstum bis August auf 7,5% verringerte. Nun wird das Wachstum bis Jahresende von der Dynamik bei Trauben, Spargel und Blaubeeren abhängen, sagte der Präsident der Vereinigung der Landwirtschaftserzeugergilde von Peru (AGAP), Carlos Enrique Camet Piccone, laut agraria.pe.

Spargel

„Für dieses Jahr hat die AGAP einen Anstieg von zwischen 5% und 6% vorhergesagt“, sagte er. Das wichtigste exportierte Obst und Gemüse waren mit abnehmender Bedeutung: Trauben, Spargel, Avocados, Mangos, Zitrusfrüchte, Bananen, gelbe Zwiebeln, Walnüsse, Cranberreis, Granatäpfel und Erbsen.

2015 hatten die Exporte von Obst und Gemüse einen Wert von 1.996 Millionen USD. Das ist ein Anstieg von 5% gegenüber den 1.901 Millionen USD von 2014.

Die wichtigsten Zielländer von Obst und Gemüse aus Peru sind die Vereinigten Staaten (USA), die Niederlande, China + Hongkong, das Vereinigte Königreich (UK), Spanien, Kanada, Russland, Deutschland, Thailand, Kolumbien und Südkorea.

Märkte mit hohem Wachstumspotential sind Asien, Indien und der Nahe Osten. 2000 hatte Asien nur einen Anteil von 2% an den Lieferungen und nun sind es 15%. 

Quelle: agraria.pe

Veröffentlichungsdatum: 10.11.2015

Schlagwörter

Peru, Exporte