Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Peru: Mögliche Märkte für Mandarinen

06. Dezember 2019

Peru hat sich als ein Hauptexportland von Mandarinen in Amerika etabliert, mit Lieferungen von 137.443 Tonnen 2018, eine Menge, die ein Wachstum im Jahresvergleich von 16,17% widerspiegelt. Offensichtlich ist es eine Frucht, die großes Interesse unter peruanischen Agrarexporteuren hervorruft.

Bildquelle: Shutterstock.com Mandarinen
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Geschäftsführer der Vereinigung der Zitruserzeuger von Peru (ProCitrus), Sergio del Castillo, erzählte Gestion.pe, dass jeder Hektar Mandarinen zwischen 50 und 60 Tonnen Früchte pro Saison hervorbringt, „solange er gut bewirtschaftet wird“. Allerdings ist im Allgemeinen die Hälfte der Produktion für den Export geeignet und die anderen 50% erreichen die erforderlichen Standards nicht, sodass sie für den Inlandskonsum bestimmt sind. Somit werden von einem Hektar Mandarinenertrag im Durchschnitt rund 30 Tonnen exportiert.

Zielländer

Bis jetzt waren dieses Jahr die wichtigsten Exportziele für peruanische Mandarinen GB (30%), USA (20%), Niederlande (14%), Kanada (14%) und Russland (9%).

Quelle: Gestión.pe/Agraria.pe

Veröffentlichungsdatum: 06.12.2019

Schlagwörter

Peru, Märkte, Mandarinen, Export