Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Panalpina und CMA CGM schliessen neuen Nachhaltigkeitspakt

26. November 2018

Panalpina, nach Frachtvolumen die viertgrösste Seefrachtanbieterin weltweit, und CMA CGM, eine der weltweit führenden Reedereien, haben eine Nachhaltigkeitsvereinbarung geschlossen, mit dem Ziel, ihre jeweiligen Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2025 zu senken. Ab 2020 werden neue, mit flüssigem Erdgas (LNG) betriebene, ultragrosse Containerschiffe mit einer Kapazität von 22 000 TEU (20-Fuss-Container) diese Umweltziele unterstützen.

Logologo

Um ihr Seefrachtgeschäft umweltfreundlich auszubauen, haben Panalpina und CMA CGM eine Nachhaltigkeitsvereinbarung für Seetransporte geschlossen.

„Dank der Zusammenarbeit mit einem strategischen Partner wie CMA CGM, einer technologieorientierten Reederei, die Frachtdienste für unsere Kunden anbietet und unsere Vision von Nachhaltigkeit teilt, können wir unsere ehrgeizigen Umweltziele effizienter erreichen“, sagt Lindsay Zingg, Global Head of Quality, Health, Safety and Environment (QHSE) bei Panalpina.

LNG-betriebene Mega-Carrier senken Treibhausgasemissionen

CMA CGM mit Sitz in Marseille, die kürzlich ihr 40-jähriges Jubiläum feierte, war die erste Reederei, die mit flüssigem Erdgas (LNG) betriebene Containerschiffe für ihre Flotte bestellte. Neun LNG-betriebene Mega-Carrier oder ULCVs (Ultra Large Container Vessels) mit einer Kapazität von jeweils 22 000 TEU sollen 2020 ausgeliefert werden.

Engagement nicht nur für die Umwelt

Mit ihrer Nachhaltigkeitsvereinbarung wollen Panalpina und CMA CMG mehr als nur die Verringerung von Umweltauswirkungen mittels umweltfreundlicher Frachtlösungen erreichen. Die Unternehmen haben sich zum Ziel gesetzt, in vier zentralen Bereichen – Umwelt, Ethik und Compliance, soziale Verantwortung und gesellschaftliches Engagement – gemeinsam Innovationen und Verbesserungen voranzutreiben. So planen CMA GGM und Panalpina eine engere Zusammenarbeit unter anderem bei Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, bei der lokalen Rekrutierung oder bei der Notfallhilfe und -unterstützung.

Quelle: Panalpina

Veröffentlichungsdatum: 26.11.2018

Schlagwörter

Panalpina, CMA CGM, Nachhaltigkeitspakt