Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Österreichische Kartoffelmarkt: Inlands-Angebot hält sich in Grenzen

21. September 2015

Der österreichische Speisekartoffelmarkt präsentiert sich weiterhin gut ausgeglichen. In den meisten Regionen läuft die Haupternte bei guten Rodebedingungen auf Hochtouren. Lediglich im Waldviertel muss noch zugewartet werden, da die Schalenfestigkeit nicht immer gegeben ist. Dennoch bleiben die angedienten Mengen überschaubar, heißt es in einer Meldung von aiz.info, das Agrarisches Informationszentrum. Angesichts der unterdurchschnittlichen Erträge haben viele Landwirte heuer keine Eile, ihre Ware rasch zu vermarkten und lagern diese lieber ein. Auch die Qualität der geernteten Ware ist dabei meist zufriedenstellend, berichtet die Interessensgemeinschaft Erdäpfelbau. Vereinzelt wird Zwiewuchs und Kindelbildung festgestellt.

Kartoffelangebot

Nachfrageseitig gibt es gegenüber der Vorwoche keine Änderung. Laufende Aktionen im Lebensmitteleinzelhandel sorgen am Inlandsmarkt für entsprechende Absatzzahlen. Es gibt bereits Anfragen für Exporte, angesichts der knappen Angebotssituation werden aber keine Ausfuhren getätigt. Bei den Erzeugerpreisen gibt es keine Änderung. In Niederösterreich werden unverändert 20 bis 22 Euro je 100 kg gezahlt. In der Steiermark liegt das Preisniveau bei 20 bis 27 Euro und auch in Oberösterreich werden weiterhin bis zu 27 Euro je 100 kg geboten.

Quelle: aiz.info

Veröffentlichungsdatum: 21.09.2015

Schlagwörter

Kartoffelmarkt, Inland, Angebot