Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Orange von Murcia durch Wettbewerb Ägyptens sehr "beschädigt"

22. Mai 2018

Die landwirtschaftliche Branchenorganisation ASAJA Murcia bewertete die Zitrussaison von Murcia als „schmerz- und ruhmlos“ und sie war von einer akzeptablen Bilanz für Zitronen, aber einer negativen für Orangen gekennzeichnet. Das sagte der Generalsekretär von ASAJA Murcia, Alfonso Gálvez Caravaca.

Foto © ASAJA Murcia
Foto © ASAJA Murcia

Gálvez Caravaca sagte: „Wir sind mit der Orangensaison nicht zufrieden, die durch harten Wettbewerb in internationalen Märkten, insbesondere von Ägypten, gekennzeichnet war. Zudem müssen wird weiter daran arbeiten, Internationalisierung zu fördern und neue Märkte, wie in dem Fall von Asien, in Angriff zu nehmen, wodurch wir mehr Wert für die Einkommen der Erzeuger erhalten.“

Akzeptabel für Zitronen

Zudem betonte der Leiter von ASAJA Murcia auch, dass „die Zitronensaison akzeptabel und ihr Handelsverhalten positiv war, sodass wir froh darüber sind. Im Bezug auf den Handel der Verna-Zitrone gab es interessante Preise und es ist auch wichtig, ihre hohe Qualität zu hervorzuheben, die von internationalen Käufern sehr geschätzt wird.“

Der Sprecher von ASAJA Murcia legte auch besondere Betonung darauf, wie wichtig es ist, „daran zu arbeiten, ein Markenimage für Zitrusfrüchte in der Region Murcia zu bekommen, um ihre nationale Projektion zu verbessern, und insbesondere eine größere Werbekampagne im Ausland zu verstärken, was im Moment unser größtes anstehendes Stück Arbeit ist.“

Quelle: ASAJA Murcia

Veröffentlichungsdatum: 22.05.2018

Schlagwörter

Orange, Murcia, Wettbewerb, Ägypten