Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Nur 21% der spanischen Bevölkerung wollen den Ursprung der Lebensmittel wissen

03. April 2019

Das Landwirtschaftsministerium hat in Madrid die Ergebnisse einer Studie über das soziologische Verhalten der Spanier und den Zusammenhang mit ihren Lebensmitteleinkaufsgewohnheiten und Lebensstilen präsentiert. Diese ergab, das nur 21,2% der Bevölkerung es als wichtig erachten, den Ursprung der Produkte zu kennen, die sie konsumieren. Das ist ein Abwärtstrend, weil diese Zahl 1,8 Prozentpunkte geringer ist als 2017.

Bildquelle: Shutterstock.com Studie Lebensmittel
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Studie zeigt, dass 33,8% der Spanier spanische Produkte oder Marken vor Produkten oder Marken von anderen Ländern kaufen, eine Abnahme um 3,6% gegenüber 2017. Das bedeutet, dass der Großteil der Bevölkerung dem Kauf spanischer Produkte und Marken nicht den Vorrang gibt.

Bezüglich des Preises kauften 46,8% der Bevölkerung spanische Produkte und Marken vor Produkten und Marken von anderen Ländern, selbst wenn sie teurer sind, und 53,2% nur, wenn sie einen gleichen oder niedrigeren Preis haben.

Obwohl die Präsentation der Studie das Verhalten der spanischen Verbraucher nicht nach Produktgruppen aufschlüsselte, zeigen die allgemeinen Daten, dass für den Großteil der Bevölkerung die Herkunft der Lebensmittel, die sie kaufen, nicht entscheidend ist. Zumindest den betrachteten Prozentanteilen zufolge ist es kein klarer Trend, der für FEPEX und in dem Kontext des Obst- und Gemüsesektors das Wachstum der Obst- und Gemüseimporte in dem spanischen Markt vorantreibt. Der spanische Import von Obst und Gemüse hat von 1.697 Millionen EUR 2014 auf 2.478 Millionen EUR 2018 zugenommen (+62%).

Die Studie beinhaltet Daten und Trends wie der Onlineeinkauf nimmt zu, aber bei Lebensmitteln und Frischprodukten kauft immer noch eine Mehrheit persönlich ein, so sagt der Hauptgeschäftsführer (CEO) Soziologie von 40dB, Belén Barreiro, der für die Studie verantwortlich ist.

Die nationale Studie wurde Ende 2018 mit mehr als 8.500 Einwohnern Spaniens durchgeführt.

Quelle FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 03.04.2019

Schlagwörter

Studie, Spanien, Bevölkerung, Ursprung, Lebensmittel