Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Noch über 25.000 freie Ausbildungsplätze im Einzelhandel

17. Juli 2014

Die Handelsunternehmen steigern ihr Angebot an Ausbildungsplätzen auch in diesem Jahr überdurchschnittlich. Aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zeigen, dass allein in den beiden Einzelhandelsberufen Verkäufer/in und Kaufmann/frau im Einzelhandel das Ausbildungsangebot im Juni verglichen mit dem Vorjahresmonat um 7,2 Prozent auf 45.200 Stellen gestiegen ist. Die Gesamtwirtschaft in Deutschland kommt nur auf ein Plus von 2,1 Prozent. „Allerdings sind kurz vor Ausbildungsbeginn noch sehr viele Ausbildungsplätze im Einzelhandel unbesetzt. Das zeigt, dass die Unternehmen zunehmend Probleme bei der Suche nach geeigneten Bewerbern haben“, so HDE-Experte Wilfried Malcher. Insgesamt sind in der Branche noch mehr als 25.000 Ausbildungsplätze nicht vergeben.

Angesichts der immer schwierigeren Suche nach geeigneten Auszubildenden fordert der Handelsverband Deutschland den weiteren Ausbau einer gezielten Berufs- und Studienberatung in allen Schulformen. Malcher: „Insbesondere die Gymnasien müssen sich von der Vorstellung verabschieden, dass sie ausschließlich auf ein Studium vorbereiten. Berufsorientierung sollte an allen Schulen zum Standardunterrichtsprogramm gehören.“


Quelle: HDE

Veröffentlichungsdatum: 17.07.2014

Schlagwörter

Handelsunternehmen, Angebot, Ausbildungsplätzen, Überdurchschnittlich, gestiegen