Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

NL: Klimaveränderung bringt invasiven Schädling näher an Honigbienen

30. Oktober 2019

Eine neue Forschung von Wageningen University & Research (WUR) stellte fest, dass, wenn die Klimaveränderung auf ihrem aktuellen Weg weiter voranschreitet, es wahrscheinlich ist, dass die niederländische Honigbiene irgendwann in der Zukunft einer neuen Bedrohung begegnen wird. Das liegt daran, dass ein Anstieg der Temperaturen die perfekten Bedingungen für den kleinen Bienenstockkäfer bieten wird, eine invasive Art, die rasch eine Bienenkolonie vernichten kann.

Foto ©  Pixabay.com  Suzanne Jutzeler
Foto ©  Pixabay.com

Diese Feststellungen sind das Ergebnis einer Forschung, die von einem internationalen Team durchgeführt wurde, geleitet von Bram Cornelissen von WUR. Die Wissenschaftler erforschten das Risiko einer Invasion des kleinen Bienenstockkäfers unter einer Reihe verschiedener Klimaszenarien zwischen jetzt und 2080. Ihre Arbeit wurde vor kurzem in „Global Change Biology“ veröffentlicht.

Ausbreitung des kleinen Bienenstockkäfers

Der kleine Bienenstockkäfer ist in Afrika unterhalb der Sahara endemisch, aber in den vergangenen 30 Jahren hat er es geschafft, sich fast auf der ganzen Welt auszubreiten. Das kommt teilweise infolge des internationalen Marktes für Wachs, Honig und Bienenkolonien. 2014 wurde der Käfer in Italien festgestellt, wo er es geschafft hatte, eine Population aufzubauen. Der Käfer hat eine vernichtende Auswirkung auf Bienenkolonien. Sobald er sich festgesetzt hat, vermehrt sich der kleine Bienenstockkäfer rasch und seine Larven können eine Bienenkolonie innerhalb von zwei Wochen dezimieren.

Die Forschung ergab, dass bei Anstieg der Temperaturen in großen Teilen der Nordhalbkugel, einschließlich der Niederlande, die Bedingungen für die Verpuppung und das Festsetzen des kleinen Bienenstockkäfers immer günstiger werden. Zudem, wenn die Bodentemperaturen steigen, kann der Käfer mehr Reproduktionszyklen in einem Jahr durchlaufen, womit sein Einfluss wächst. Aber sollte der Käfer jetzt in den Niederlanden ankommen, ist nicht sicher, ob er sich erfolgreich etablieren und überleben kann.

Quelle: WUR

Veröffentlichungsdatum: 30.10.2019

Schlagwörter

Klimaveränderung, Invasive, Schädling, Honigbienen, Studie