Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

NL: HAK bietet ersten "On the way to PlanetProof"-Rotkohl an

26. November 2019

Der Erzeuger und das verarbeitende Unternehmen von Gemüse und Hülsenfrüchten in den Niederlanden HAK hat seinen ersten Rotkohl herausgebracht, der „On the way to PlanetProof“-zertifiziert ist. Das in einem Einmachglas verkaufte Gemüse wurde auf nachhaltigere Weise erzeugt und verarbeitetet.

Foto © HAK Wim en Johannes Straver 2019
Wim en Johannes Straver 2019. Foto © HAK

Mit dieser Zertifizierung gibt das Unternehmen auch eine klare Botschaft: Erzeuger, die in nachhaltigen Anbau investieren, müssen finanziell dafür entschädigt werden, von allen Gliedern der Kette. Erzeuger, die ihr Gemüse nach den Prinzipien von „On the way to PlanetProof“ anbauen, müssen dafür zusätzliche Kosten übernehmen. Die zusätzlichen Kosten variieren pro Ertrag, aber für PlantProof-Rotkohl sind es rund 10%. HAK entschädigt diese Kosten den Erzeugern bereits, aber glaubt, dass diese von der Handelskette als Ganzes getragen werden sollten. Das Unternehmen will sich dafür in der kommenden Periode mit all seinen Handelspartnern und der Dachorganisation einsetzen, in der es tätig ist.

Quelle: HAK

Veröffentlichungsdatum: 26.11.2019

Schlagwörter

HAK, On the way to PlanetProof, Rotkohl