Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

NL: Erster „Pop-Op Shop“ für verrücktes Gemüse in Utrecht eröffnet

20. Mai 2015

Genau ein Jahr nach der Einführung von Gemüsesuppe, die aus verrücktem, ‚aus der Form geratenem‘ Gemüse gemacht wird, eröffnet „Kromkommer“ den ersten Laden mit verrücktem Gemüse in den Niederlanden. Vom 18. bis 31. Mai kann verrücktes Gemüse, das sonst weggeworfen werden würde, in den Regalen des „Pop-Op Shop“ in Hoog Catharijne, in Utrecht, gefunden werden.

Foto © Kromkommer
Foto © Kromkommer Shop

Von allem Obst und Gemüse werden in den Niederlanden 5 bis 10% weggeworfen. Das passiert wegen der unregelmäßigen Form oder weil es einfach zu viel Angebot gibt. Diese Produkte enden gewöhnlich in der Biofermentation oder in Tierfutter. Nun wird es für den menschlichen Konsum genutzt, wo mit der Qualität und dem Geschmack alles in Ordnung ist.

Der „Pop Shop“ gibt Obst und Gemüse, das sonst im Müll landen würde, einen Platz im Regal. Das ist ein Weg, zu zeigen, wie die Gemüselieferkette funktioniert und wie verschwenderisch sie ist. „Mit diesem Laden wollen wir zeigen, dass es in der Tat einen Markt für diese Produkte gibt, aber es muss sichergestellt werden, dass die Geschichte richtig erzählt wird“, sagt Chantal Engelen von „Kromkommer“. „Wir hoffen insgeheim, dass wir massenhaft kopiert werden. Schließlich ist unser Ziel, dieses Gemüse überall in die Regale zu bekommen, das Krumme neben dem Geraden, für den gleichen Preis.“

www.kromkommer.com


 

 

Veröffentlichungsdatum: 20.05.2015

Schlagwörter

Pop-Op Shop, gemüse, Utrecht, eröffnet, fruchthandel