Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

NL: Einnahmen in (Glashaus-)Gartenbau gestiegen - Große Unterschiede zwischen Sektoren

19. Dezember 2019

Das durchschnittliche Einkommen von Farmen für Landwirtschaft und Gartenbau 2019 wird von Wageningen Economic Research, Teil der Wageningen University & Research, auf 57.000 EUR pro unbezahlte jährliche Arbeitseinheit (ao) geschätzt, ein Anstieg von 6.000 EUR gegenüber 2018. Allerdings gibt es große Einkommensunterschiede zwischen und auch innerhalb der Sektortypen.

Bildquelle: Shutterstock.com GEmuese
Bildquelle: Shutterstock.com

In dem Gewächshausgartenbau steigen die Einnahmen bei dem Gewächshausgemüseanbau

Unternehmern in dem (Glashaus-)Gartenbau haben insbesondere ein gutes Jahr, im Gegensatz zu Erzeugern in anderen Sektoren (ausgenommen Schweinezüchter). Die durchschnittlichen Einnahmen bei Gewächshausgartenbauunternehmen sind 2019 etwas auf 200.000 EUR gestiegen, aber eine große Verbreitung ist innerhalb des Sektors sichtbar. Es wird ein höheres Einkommen für Glashaus-Gemüse und Schnittblumenunternehmen von rund 290.000 und 170.000 EUR infolge höherer Erträge für Tomaten, Paprikas und Energiekostensenkungen durch niedrigere Preise für den Einkauf von Gas geschätzt.

In dem Freilandanbau wird mit einer Verbesserung der Einnahmen für alle vier Sektortypen (Obsterzeuger, Blumenzwiebelunternehmen, top plants? und Baumschulen). Die Einnahmen der Obsterzeuger sollen um fast 10.000 EUR auf einen Durchschnitt von 36.000 EUR steigen. Für eine kleinere europäische Produktion wird ein besserer Preis für Äpfel und Birnen erwartet. Bei rund 78.000 EUR bleiben die Einnahmen von Feldgemüseunternehmen praktisch wie letztes Jahr.

Quelle: Bedrijveninformatienet; adaptation of Wageningen Economic Research

Veröffentlichungsdatum: 19.12.2019

Schlagwörter

Einnahmen, Glashaus, Gartenbau, Unterschiede, Sektoren