Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Niedersächsische Heidelbeeranbauer wollen Flagge zeigen

05. Februar 2014

Der Heidelbeeranbau in Niedersachsen hat mehr Aufmerksamkeit verdient. Dieser Auffassung sind acht Heidelbeeranbauer aus dem Aller-Leine-Tal, die sich jetzt zu einer Arbeitsgruppe zusammengefunden haben. „Niedersächsische Heidelbeerstraße“ in der Diskussion.

Die Gruppe ist das Ergebnis einer Interessentenveranstaltung im Dezember 2013, an der neben 20 Heidelbeeranbauern auch der Zweckverband Aller-Leine-Tal, die Volksbank Lüneburger Heide und das Niedersächsische Landwirtschaftsministerium teilnahmen. In der Veranstaltung hatte die Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft eine Machbarkeitsstudie zu einer „Niedersächsischen Heidelbeerstraße“ vorgestellt.

Die Studie wurde vom Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert. Sie spricht sich im Ergebnis weder für noch gegen eine Heidelbeerstraße aus. Ganz klar wurde jedoch, dass für zusätzliche Vermarktungsaktivitäten rund um den niedersächsischen Heidelbeeranbau noch Potenzial besteht und bestehende Aktionen besser gebündelt werden können. Mit diesem Ergebnis stießen die Vertreter der Marketinggesellschaft in der Veranstaltung auf große Zustimmung.

Jetzt kam die neue Arbeitsgruppe in Hannover zum ersten Mal zusammen. Gemeinsam wollen die Teilnehmer überlegen, wie sie Image und Bekanntheitsgrad des niedersächsischen Heidelbeeranbaus weiter verbessern können. Ob am Ende tatsächlich eine „Heidelbeerstraße“ steht, ist offen, aber schon der Informationsaustausch und die engere Kooperation der Betriebe ist ein wertvoller Schritt in die Zukunft, darin sind sich alle Teilnehmer einig.

In Niedersachsen gibt es mit 143 Betrieben die meisten Heidelbeeranbauer im Bundesländervergleich. Rund 75 Prozent der gesamten deutschen Heidelbeerernte (2012 rund 8.800 Tonnen) entfallen auf Niedersachsen.


Veröffentlichungsdatum: 05.02.2014
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 05.02.2014

Schlagwörter