Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Niederländischer Zwiebelexporte geringer als erwartet

03. September 2019

Aufgrund der Trockenheit war die Zwiebelernte in den Niederlanden kleiner. Das hatte eine Auswirkung auf die Exporte. Insgesamt wurden in dem Handelsjahr 2018/19 822.771 Tonnen Zwiebeln exportiert. Das sind genau 30% weniger als das Jahr zuvor. In der Marketingsaison 2017/18 wurde eine Rekordmenge von 1,175 Millionen Tonnen Zwiebeln erreicht, so die Zahlen von GroentenFruit Huis.

Bildquelle: Shutterstock.com Zwiebeln
Bildquelle: Shutterstock.com

Die relativ geringen Exportzahlen haben mit der enttäuschenden Zwiebelernte 2018 zu tun. Infolge der Trockenheit waren die Erträge schließlich mehr als 35% kleiner als das Jahr zuvor, wie von nieuweoogst.nl basierend auf diesen Zahlen berichtet.

Senegal bleibt wie seit vielen aufeinanderfolgenden Jahren der größte Käufer niederländischer Zwiebeln mit 126.900 Tonnen, hieß es in dem Artikel. Das sind 40.000 Tonnen weniger als was letztes Jahr an das westafrikanische Land geliefert wurde. Andere Ziele in Westafrika, wie die Elfenbeinküste, Guinea, Mali und Mauretanien, kauften auch weniger Zwiebeln von den Niederlanden als in den Vorjahren. Umliegende Länder wie Großbritannien, Deutschland und Belgien, blieben jedoch bei den üblichen Einkaufsmengen.

Quelle: nieuweoogst.nl/GroentenFruit Huis
 

 

Veröffentlichungsdatum: 03.09.2019

Schlagwörter

Niederlande, Zwiebel, Exporte