Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Niederländische Lebensmittelsicherheitsbehörde hat Lebensmittelverschwendung in O&G-Kette untersucht

15. April 2019

Lebensmittelverschwendung ist unerwünscht. Das ist offenkundig. Ein Nebeneffekt der Aufmerksamkeit, die Obst und Gemüse außerhalb der Klasse I geschenkt wird, ist, dass es manchmal so aussieht, als würden viele Produkte veggeworfen. Die gute Nachricht ist, dass der überwiegende Großteil der Produktion dort endet, wo er hingehört: im Magen der Verbraucher, so der Bericht.

Bildquelle: Shutterstock.com Obst
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Niederländische Lebensmittelsicherheitsbehörde (Keuringsdienst van Waarde) skizziert ein gutes Bild davon, wie Obst- und Gemüseketten Produkte verschiedenster Qualität weiterverarbeiten, wie die Dachorganisation des Obst- und Gemüsesektors, GroentenFruit Huis, berichtet.

Die Ketten, die sicherstellen, dass diese gesunden und nachhaltigen Produkte verfügbar sind, arbeiten mit voller Effizienz und Hingabe, um sicherzustellen, dass der höchstmögliche Preis für den Erzeuger und der höchstmögliche Wert für das Produkt gewährleistet ist.

Der Wert von übriggebliebenen Erzeugnissen ist auch „purer Profit“. Zahlreiche Initiativen werden ergriffen, um dem kleinen Teil, der nicht die Anforderungen höchster Qualität erfüllt, eine gute Verwendung zu geben. Unternehmen arbeiten ständig daran, diese Produkte wertzuschätzen. Es werden immer mehr innovative Lösungen dafür gefunden.

Unternehmen und Organisationen, die darauf bedacht sind, arbeiten in der Stiftung (Foundation) „Together against Food Wasting“ zusammen, an der sich GroentenFruit Huis seit kurzem beteiligt. GroentenFruit Huis involviert somit seine Mitglieder als eine ganze Kette, damit sie zu der Verringerung von Lebensmittelverschwendung beitragen können.

Quelle: GroentenFruit Huis

Veröffentlichungsdatum: 15.04.2019

Schlagwörter

Niederlande, Lebensmittelsicherheitsbehörde, Lebensmittelverschwendung, O&G, Kette