Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Niederländische Arbeitsgruppe für Kreislaufwirtschaft führt Initiativen gegen Lebensmittelabfall zusammen

27. Januar 2017

Die Arbeitsgruppe Kreislaufwirtschaft für Lebensmittel (Task Force for Circular Economy in Food), die am 26. Januar während des Nationalen Lebensmittelgipfels in den Niederlanden gestartet wurde, will Lebensmittelabfall verhindern und reduzieren und wird ein internationaler Wegbereiter bei der Bewertung von Strömen von Agrarlebensmittelrückständen.

Bildquelle: Shutterstock.com Lebensmittel
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Organisationen, die zu der Arbeitsgruppe gehören, haben mitgeteilt, dass die Initiativen in den Niederlanden aktuell fragmentiert sind und dass sie verbunden werden müssen, um greifbare wirkungsvolle Veränderungen umzusetzen.

Die Arbeitsgruppe, eine Initiative der Wageningen University & Research (WUR, Universität und Forschungszentrum) in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wirtschaftsangelegenheiten und der Sustainable Food Alliance, verbindet Initiativen gegen Lebensmittelabfall. Sie führt den Übergang in Richtung Beschleunigung und Entwicklung einer Kreislaufwirtschaft an. Die Arbeitsgruppe besteht aktuell aus 25 Mitgliedern aus der gesamten Lebensmittellieferkette, von Mittelstandsunternehmen zu Lebensmittelmultinationalen, und wird von Mitgliedern öffentlicher und privater Organisationen unterstützt.

Strategie und Fahrplan

In der zweiten Hälfe von 2017 wird die Arbeitsgruppe eine nationale Strategie und einen Fahrplan veröffentlichen, um gemeinsam eine Kreislaufwirtschaft für Lebensmittel zu erreichen: eine Wirtschaft, bei der es keinen Abfall gibt, Ströme von Agrarlebensmittelrückständen werden auf die bestmögliche Weise wiederverwendet und Rohmaterialien behalten ihren Wert. Bei dem Fahrplan gibt es drei konkrete Ziele und Handlungen sowohl kurz- als auch langfristiger Art.

Anhang 1: Partner der Arbeitsgruppe für Kreislaufwirtschaft bei Lebensmitteln (pdf)
Anhang 2: Lebensmittelabfallzahlen (pdf)

Quelle: WUR

 

Veröffentlichungsdatum: 27.01.2017

Schlagwörter

Niederlande, Arbeitsgruppe, Kreislaufwirtschaft, Initiativen, Lebensmittelabfall