Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Niederlande: Südhemisphäre liefert Kernobst guter Qualität

23. Mai 2019

Die Kontrolleure des Niederländischen Amtes für Qualitätskontrolle (Kwaliteits-Controle-Bureau, KCB) sind im Allgemeinen mit der Qualität der Importäpfel und -birnen aus der Südhemisphäre zufrieden. Laut des KCB, das die Import- und Export(qualitäts)kontrolle von Obst und Gemüse durchführt, gab es bei Birnen während der Inspektionen 2018 weniger Probleme.


Bildquelle: Shutterstock.com

Dies ist den hohen Qualitätsstandards in den Produktionsländern zu verdanken. Lieferungen mit Äpfeln, die aus Südafrika und Neuseeland kommen, werden auch selten abgelehnt. Während 2018 waren nur drei südafrikanische Lieferungen und sechs neuseeländische Lieferungen betroffen.

Allerdings gab es Zurückweisungen von Lieferungen von Äpfeln der neuen Ernte aus Argentinien und Chile. Erzeuger dieser Länder ernten die Äpfel viel zu früh in der Hoffnung, hohe Preise zu erzielen, was aber zu Qualitätsproblemen führt. Während des Transports entstehen gravierende Mängel wie Berostung durch verkorkte Zellen an der Fruchtoberfläche, Lentizellenflecken oder Schalenbräune.

Das teilte die Nierderländische Obsterzeugerorganisation (Nederlandse Fuittelers Organisatie, NFO), der Repräsentant des Obstanbausektors, unter Bezugnahme auf einen Bericht des KCB mit.

Quelle: NFO

Veröffentlichungsdatum: 23.05.2019

Schlagwörter

KCB, NFO, Niederlande, Südhemisphäre, Kernobst, Qualität