Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Niederlande: Rückstände von Pflanzenschutzprodukten zwischen 2013 und 2017 gesunken

03. Juli 2019

Die Niederländische Regierung will, dass die Verbraucher sich über lebensmittelsicheres Obst und Gemüse sicher sind. Forschungen von dem Nationalen Institut für Öffentliche Gesundheit und Umwelt (RIVM) zeigen, dass zwischen 2013 und 2017 mehr als 95% der Produkte die legalen Anforderungen mit Rücksicht auf die erlaubte Menge von Pestizidrückständen erfüllen.

Bildquelle: Shutterstock.com Einkauf
Bildquelle: Shutterstock.com

Produkte aus Ländern außerhalb von Europa überschreiten auch immer mehr nicht den Standard, aber diese Entwicklung ist noch nicht stabil. Die Aufmerksamkeit zur Verringerung der Konzentrationen in diesen Produkten bleibt unnötig, berichtet die Dachorganisation für den Obst- und Gemüsesektor, GroentenFruit Huis.

Zudem wurde die Berichterstattung über Rückstände von Pflanzenschutzprodukten für die Öffentlichkeit seit 2010 angepasst. Das Niederländische Zentrum für Ernährung und die Niederländische Lebensmittel- und Verbraucherproduktsicherheitsbehörde (NVWA) haben seitdem aktiv Informationen über Rückstände von Pflanzenschutzprodukten in Lebensmitteln verteilt und sind eine Kontaktstelle für Fragen. Allerdings sind die Leute weiter besorgt über die Präsenz von Pflanzenschutzprodukten in Lebensmitteln. Weitere Forschung ist notwendig, um zu bestimmen, wo diese Verbrauchersorge herkommt und wie diese verringert werden könnte.

Quelle: GroentenFruit Huis

Veröffentlichungsdatum: 03.07.2019

Schlagwörter

Rückstände, Pflanzenschutzprodukten