Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Niederlande: EU-Schulobst-Programm erneut als gut durchdachte Intervention anerkannt

06. März 2019

Das EU-Schulobst- und -gemüse-Programm, das den Verzehr von Obst und Gemüse in Grundschulen fördert, hat erneut die Anerkennung „gut durchdacht“ von dem niederländischen nationalen Institut für Öffentliche Gesundheit und Umwelt (Rijksinstituut voor Volksgezondheid en Milieu, RIVM) erhalten.


Bildquelle: Shutterstock.com

Das EU-Schulobst- und -gemüse-Programm wird von dem RIVM aller fünf Jahre bezüglich Qualität, Praktikabilität und Effektivität bewertet. Die Anerkennung stellt sicher, dass das Interventionsprogramm in die Interventionsdatenbasis aufgenommen wird. Das EU-Schulobst- und -gemüse-Programm hat die Anerkennung „gut durchdacht“ erhalten, weil das Anerkennungskomitee meint, das Programm ist eine wundervolle, durchdachte und fundierte Intervention und das Programm wurde seit der vorhergehenden Anerkennung (2013) wesentlich weiterentwickelt. Das Komitee meint auch, die Verbindung mit dem „Taste Lesson“-Lehrplan (Geschmacksunterricht), der erste effektiv bewertete Lehrplan über Ernährung, sei sehr positiv.


Quelle: Wageningen University & Research WUR

Veröffentlichungsdatum: 06.03.2019

Schlagwörter

Schulobst- und -gemüse-Programm, EU, Niederlande, Obst, gemüse, Grundschule, RIVM, Intervention, gut durchdacht