Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Niederlande: Durchschnittseinkommen von Gemüseerzeuger Unter-Glas-Anbau historisch hoch

23. Dezember 2015

Aufgrund der großen Unterschiede in der Preisentwicklung der Produkte divergieren die Einkommen zwischen den landwirtschaftlichen Sektoren enorm. Das durchschnittliche Einkommen pro unbezahlter Arbeitsjahreseinheit (AJE) für ein durchschnittliches Gewächshausgemüseunternehmen sind +274.000 EUR. Die Gewächshausgemüseerzeuger erlebten den stärksten Anstieg des Einkommens und erreichen somit einen historisch hohen Stand.

Gewächshaus

Auch die Landwirtschaftserzeuger sehen eine günstige Einkommensentwicklung. Das belegt die jährliche Einkommensschätzung des LEI - Wageningen UR, die teilweise auf Zahlen des CBS (Amt für Statistiken) basiert und am 16. Dezember auf agrimatie.nl veröffentlicht wurde.

Die Einkommen sind sehr von den Preisen der Produkte abhängig. Die Ertragsrate schwankt mehr als in der Vergangenheit und wirkt sich vor allem in größeren Unternehmen bedeutend auf die Einkommen aus. Neben der Marketingstrategie und den Verkaufspreisen bestimmen auch die Betriebsbedingungen, Ausführung der Arbeit, Managementqualitäten und Unterschiede in der Unternehmensstrategie das Einkommen.

Die Einkommen mit Anbauland sind 2015 infolge höherer Verkaufspreise für verschiedene Erträge gestiegen. Insbesondere sind die Preise für Konsumkartoffeln und Zwiebeln bedeutend höher als in der Vorsaison. Einhergehend mit den guten Exportmöglichkeiten schafft dies Optimismus in der Landwirtschaft. Die Exporte von Konsumkartoffeln erfolgen vor allem an die benachbarten Länder. Zwiebeln werden in die ganze Welt geliefert.

Quelle: LEI Wageningen UR

Veröffentlichungsdatum: 23.12.2015

Schlagwörter

Niederlande, Durchschnitt, Einkommen, Gemüseerzeuger, Unter-Glas-Anbau, historisch