Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Niederlande: Anstieg der Überseelieferungen gekühlter Waren - insbesondere mehr Obst

08. Mai 2019

2018 wurden fast 10 Millionen Tonnen gekühlte und tiefgekühlte Waren auf dem Seeweg in die Niederlande transportiert. Das sind 39% mehr als 2016. Das Angebot von Waren in anderen Containern beträgt rund 55 Millionen Tonnen, 16% mehr als 2016, wie neue Zahlen von dem Zentralamt für Statistik der Niederlande (CBS) über den internationalen Frachttransport auf dem Seeweg zeigen.

Bildquelle: Shutterstock.com Reefer
Bildquelle: Shutterstock.com

Vor allem mehr Obst geliefert

2018 wurden 5,5 Millionen Tonnen Obst geliefert, 1 Million Tonnen (22%) mehr als 2017. Das macht Obst zu der Warenkategorie, die unter den in Kühlcontainern gelieferten Waren am meisten zugenommen hat. Zu diesem Wachstum hat insbesondere die Lieferung von Bananen geführt. Seit 2016 hat sich die Lieferung von Bananen mehr als verdoppelt. 2018 wurden mehr als 200.000 Tonnen gekühlte Waren aus zentralamerikanischen Ländern geliefert, vor allem Bananen.

Obst vor allem aus Südamerika und Afrika

Die für den Großteil der Überseelieferungen von Obst in Kühlcontainern verantwortlichen Länder sind Kolumbien, Costa Rica, Panama, Südafrika und Brasilien. Bananen kommen vor allem aus Zentralamerika. Afrika liefert die meisten Orangen (wobei Südafrika, Ägypten und Marokko die führenden drei Länder sind). Südafrika lieferte 2018 die meisten Trauben in Kühlcontainern über das Meer (185.000 Tonnen), während die meisten Avocados aus Peru in die Niederlande kamen (109.000 Tonnen).

Die gesamte Containerlieferung hat zwischen 2011 und 2018 um 28% zugenommen, wobei es das größte Wachstum in den letzten zwei Jahren gab. Das Containerangebot an gekühlten Waren ist schneller als das Angebot von anderen Waren gewachsen. 2011 machten Kühlcontainer 13% des gesamten Containerangebotes aus, 2018 waren es mehr als 15%. Im Durchschnitt wird aller 70 Sekunden ein Kühl- oder Tiefkühlcontainer an einem niederländischen Anleger abgeladen. Fast 97% aller Kühlcontainer kommen in dem Hafen von Rotterdam an, mehr als 3% in Vlissingen. In Abhängigkeit von der Art der Waren bleibt ein Teil auf niederländischem Boden, ein Teil wird auf dem Seeweg weitertransportiert (Umladung).

Weniger Waren werden in gekühlten Schiffen transportiert, mehr in Kühlcontainern

Gekühlte und tiefgekühlte Waren können in besonders gekühlten Schiffen transportiert werden oder in gekühlten oder tiefgekühlten Containern auf Containerschiffen. Seit 2016 hat das Angebot an Waren in gekühlten oder tiefgekühlten Containern auf Kosten des Transports in gekühlten Schiffen zugenommen, besonders bei Obst. Der Transport von Obst in gekühlten Schiffen hat seit 2016 um 4% auf fast 1 Million Tonnen abgenommen und ist in gekühlten und tiefgekühlten Containern um 43% auf 5,5 Millionen Tonnen gestiegen.

Quelle: CBS

Veröffentlichungsdatum: 08.05.2019

Schlagwörter

Niederlande, Anstieg, Überseelieferungen, Gekühlt, Waren, Obst, Statistik, Kühllogistik