Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Niederlande: Albert Heijn testet plastikfreie Obst- und Gemüseabteilung

28. März 2019

Im September 2018 gab Albert Heijn bekannt, dass er den prozentualen Anteil an Verpackungsmaterial bis 2025 um 25% reduzieren will. Die Verbraucher sind besonders besorgt über die Verwendung von Plastik bei Obst und Gemüse. Albert Heijn hat nun einen Test in Hoofddorp begonnen, bei dem einhundert Produkte in der Obst- und Gemüseabteilung unverpackt angeboten werden.

Foto © Albert Heijn
Plastikfreie Obst- und Gemüseabteilung mit Biogemüse. Foto © Albert Heijn

Das Ziel des Tests ist es zu sehen, welche Auswirkungen dies auf die Qualität und Haltbarkeit der Produkte hat und wie die Kunden auf eine Obst- und Gemüseabteilung reagieren, wo die meisten Produkte keine Plastikverpackung haben oder ungekühlt sind. Das Ziel ist es, mindestens 270.000 Kilo Plastik jährlich einzusparen.

Foto © Albert Heijn
Foto © Albert Heijn

Foto © Albert Heijn
Foto © Albert Heijn

Marit van Egmond, Hauptgeschäftsführerin (CEO) von Albert Heijn, versteht die Verstimmung der Kunden, wenn es um Verpackung geht: „In mehr als 150 Läden nutzten wir aktuell „dry misting“ bei Obst und Gemüse: ein feines Wasserspray, das Gemüse länger frisch hält. Wir werden nun testen, ob die Kombination von „dry misting“ und keine Plastikverpackung die Qualität und Haltbarkeit auf solche Weise fördert, dass wir anfangen können, Plastikverpackung einzusparen.“

Foto © Albert Heijn
Foto © Albert Heijn


Quelle: Albert Heijn
 

Veröffentlichungsdatum: 28.03.2019

Schlagwörter

Niederlande, Albert Heijn, Test, plastikfrei, Obst- und Gemüse, Abteilung