Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Neuste Schätzungen: US-Birnen-Industrie erwartet für Saison 2018/19 großen Ertrag

21. August 2018

Am 1. August veröffentlichten die Nordwest-Birnenerzeuger ihre neuste Ertragsschätzung für die Saison 2018/19. Basierend auf Daten, die aus den Bezirken Wenatchee und Yakima das Staates Washington und Mid-Columbia und Medford des Staates Oregon berichtet werden, wird der diesjährige Ertrag der viertgrößte in der Geschichte sein.

Bildquelle: Shutterstock.com Birnen
Bildquelle: Shutterstock.com

Wie das Pear Bureau Northwest berichtet, kam die erste Saisonschätzung auf 18,9 Millionen Standardkartons, oder rund 415.000 Tonnen Frischbirnen, die aktuelle Schätzung liegt bei rund 20,2 Millionen Standardkartons, oder 444.400 Tonnen.

Von den führenden Sorten liegt die aktuelle Schätzung für diese Saison bei 9,9 Millionen Standardkartons für Green Anjou (rund 49,2% des gesamten Nordwest-Frischbirnenertrages), 5,3 Millionen Standardkartons von Bartlett (26,0% des Gesamtertrages) und 3,2 Millionen Bosc (15,7% des Gesamtertrages). Red Anjou wird einen Anteil von 5,1% des Ertrages mit rund 1 Million Standardkartons haben.

Die Schätzung für die Bio-Birnen beläuft sich auf 2 Millionen Standardkartons (44.000 Tonnen), ein Anteil von 10% des gesamten Nordwestertrages.

Quelle: Pear Bureau Northwest

Veröffentlichungsdatum: 21.08.2018

Schlagwörter

Schätzungen, USA, Birnen, Industrie, Ertrag