Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Neuseeland: Vierte Fruchtfliege in Auckland entdeckt

22. März 2019

In Northcote wurde eine vierte männliche Queensland-Fruchtfliege gefunden und eine weitere Facialis-Fruchtfliege in Otara. Die Fundstelle in Northcote ist 80 Meter in der aktuelle Zone A und es sind keine weiteren Beschränkungen für die Bewegung von Obst und Gemüse in dem Umland erforderlich.

Bildquelle: Shutterstock.com  Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

„Unser ausgedehntes Kontrollprogramm läuft weiter, einschließlich Fallenaufstellen, Kontrollen von Hinterhausgärten und Obstbäumen und Sammeln und Laboruntersuchung von heruntergefallenen Früchten“; sagte die Sprecherin von Biosecurity New Zealand, Dr. Catherine Duthie..

Der Fund in Otara ist 630 Meter nördlich des letzten Fundes in der aktuellen Zone B. Somit wird eine weitere Zone A in Otara errichtet, die Beschränkungen für einen weiteren Bereich bedeuten wird. Die aktuelle Zone B bleibt unverändert.

Ähnliche Kontrollen für die Bewegung von Exportfrüchten wie jene, die bereits in Northcote bestehen, werden auch in Otara eingerichtet. Biosecurity NZ arbeitet mit seinen Partnern aus der Gartenbauindustrie zusammen und erwartet, dass es wenige bis gar keine praktischen Auswirkungen auf Fruchtexporte geben wird.

Detaillierte Übersichten der kontrollierten Bereiche und eine umfassende Beschreibung der Grenzen sowie Informationen über die Regelungen sind zu finden auf: biosecurity.govt.nz/fruitfly .

Quelle: Biosecurity NZ
 

Veröffentlichungsdatum: 22.03.2019

Schlagwörter

Neuseeland, Fruchtfliege, Auckland