Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Neuseeland: Kiwi Ertrag kleiner als erwartet – Seeka gibt Aktualisierung für Kiwi-Menge

15. Mai 2019

Seeka Limited hat nach kleineren Ertragsmengen als erwartet in Australien und Neuseeland den Markt über die aktuelle Jahresleitlinie auf den neusten Stand gebracht. Der Effekt ist industrieweit und spiegelt die saisonal heißen und trockenen Anbaubedingungen wider, die zu kleineren Größenprofilen und einer geringeren Gesamtertragsmenge sowohl in Australien als auch Neuseeland führten.

Bildquelle: Shutterstock.com kiwi
Bildquelle: Shutterstock.com

Infolge der Mengeneinflüsse erwartet Seeka nun, dass das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibung und Amortisierung (EBITDA) der Gruppe 2019 im Rahmen von 32,5 Millionen bis 33,5 Millionen Dollar liegt. Seeka sieht eine kostendeckende Position in Australien voraus, während es die Plantageninvestition weiter zu voller Produktion aufbaut.

In Neuseeland hat Seeka rund 97% seiner erwarteten SunGold-Ernte und rund 33% seiner erwarteten Hayward-Ernte verpackt und ist dementsprechend in einer besseren Position, um die Gesamtjahreseinnahmen zu schätzen. Basierend auf den Mengen bis jetzt rechnet das Unternehmen nun damit, dass der von Seeka verpackte Gesamtjahresertrag durchschnittlich 8,3% geringer als seine vorsaisonalen Schätzungen sein wird.

Insgesamt erwartet Seeka 33,543 Millionen Kolli Klasse 1 gegenüber 30,233 Millionen Kolli der Ernte 2018 und den zuvor erwarteten 36,327 Millionen Kolli zu verpacken.

logoSeekas australische Ernte war bedeutend durch die rekordhohen Temperaturen und trockenen Anbaubedingungen beeinflusst. Das Unternehmen sagte einen Gesamtertrag von grünen Nashi-Birnen von rund 900 Tonnen vorher (18% weniger als 2018) und einen Kiwi-Ertrag von 1.900 Tonnen (26% weniger als 2018).

Quelle: Seeka

Veröffentlichungsdatum: 15.05.2019

Schlagwörter

Neuseeland, Kiwi, Ertrag, Seeka, Aktualisierung, Menge