Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Neues Express- Binnenschiff „Hanse“ erstmals in Hamburg

05. Juli 2017

Das größte Binnenschiff, das auf dem Elbe-Seitenkanal fahren kann, verkehrt jetzt regelmäßig als Expressschiff im Shuttleverkehr zwischen Braunschweig und Hamburg. Der Neubau M/S „Hanse“ bewältigt die 179 Kilometer lange Strecke mit einer Transitzeit von weniger als 24 Stunden. „Das ist ähnlich schnell wie der Lkw“, sagt Heiko Tominski, Sales Manager der Deutschen Binnenreederei (DBR) in Hamburg, für die die M/S „Hanse“ im Einsatz ist, „und außerdem produziert unser Schiff im Vergleich zum Lkw-Transport deutlich weniger CO2.“

Neues Express- Binnenschiff „Hanse“ erstmals in Hamburg Foto: HHLA / Dietmar Hasenpusch
Das Binnenschiff M/S „Hanse“ der Deutschen Binnenreederei (DBR) in Hamburg vor dem HHLA Container Terminal Altenwerder (CTA). Foto: HHLA / Dietmar Hasenpusch

Das neue Binnenschiff wurde bei seinem Erstanlauf in Hamburg an allen drei Containerterminals der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) – Altenwerder, Tollerort und Burchardkai – abgefertigt. Im Bedarfsfall können auch weitere Terminals bedient werden. Insgesamt wurden bei der HHLA 93 Container gelöscht und 96 geladen. Thomas Lütje, Direktor Vertrieb bei der HHLA, sagte dazu: „Regelmäßige Binnenschifftransporte erhöhen die Leistungsfähigkeit des Hamburger Hafens, denn sie entlasten Straßen und Brücken von Lkw-Verkehren. Außerdem können unsere Kunden ihre Transportkette ökologischer gestalten, denn das eingesetzte Schiff glänzt mit einer eindrucksvollen Umweltbilanz.“

Veröffentlichungsdatum: 05.07.2017

Schlagwörter

Express- Binnenschiff, Hanse, Hamburg