Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Navelina dominierten das Geschehen und kamen hauptsächlich aus Spanien

11. Januar 2018

Italienische und griechische Früchte ergänzten. Türkische Washington Navel wurden mittlerweile auch in 10-kgKartons angeboten. Marokkanische und spanische Salustiana wussten bezüglich ihres Geschmacks zu gefallen. Das Segment der Blutorangen prägte Italien mit Moro und Tarocco. Cara Cara aus Spanien und der Türkei rundeten die Warenpalette ab.

Bildquelle: Shutterstock.com orangen
Bildquelle: Shutterstock.com

Importe aus Übersee hatten sich aus dem Geschäft verabschiedet. Meist verlief die Abwicklung reibungslos und die Notierungen blieben konstant. Hier und da mussten die Händler ihre Aufrufe aber senken, da die zugeführten Mengen zu umfangreich waren. So vergünstigen sich in Hamburg zum Beispiel die Blutorangen. Bestände ließen sich trotzdem nicht immer vermeiden.

Grafik Orangen BLE-Marktbericht KW 01 / 18

Weitere und detaillierte Informationen zu Marktberichte finden Sie über unserem Menüpunkt BLE MARKT- UND PREISBERICHT.

Mit freundlicher Genehmigung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) dürfen wir diesen Text auf der Website zur Verfügung stellen (Menüpunkt "BLE MARKT- UND PREISBERICHT").

Quelle: BLE-Marktbericht KW 01 / 18
Copyright © fruchtportal.de

Veröffentlichungsdatum: 11.01.2018

Schlagwörter

BLE, Marktbericht, Orangen