Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

MV: Kälte und Trockenheit bremsen Entwicklung Kartoffel

09. Juni 2015

„Derzeit ist die Witterung durchschnittlich zu trocken und zu kalt. Dies ist nicht gut für die Entwicklung der Pflanzen. Positiv ist aber, dass Krankheiten auch nicht so schnell auftreten und sich verbreiten können. Insofern können wir bei einem guten Sommerverlauf mit ordentlichen Erträgen bei der Ernte rechnen“, erklärte Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus.

Kartoffelpflanzen

Kartoffeln kommen infolge der kühlen Witterungsbedingungen nur langsam voran. Gegenwärtig befindet sich das Gros der Schläge im Stadium der Blattentwicklung. Aufgrund der fehlende Bodenfeuchte oder des Windes ist derzeit das Ausbringen von Pflanzenschutzmitteln eher ungünstig. „Wenn der Sommer nun mehr Niederschläge bringt und es nicht zu heißt wird, können wir dennoch mit einer stabilen Reifentwicklung rechnen. Nun ist das landwirtschaftliche Geschick und Können des Berufsstandes gefragt“, so der Minister.

 

Quelle: LU MV

Veröffentlichungsdatum: 09.06.2015

Schlagwörter

MV, Kälte, Trockenheit, entwicklung, Kartoffel