Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Moldawische Kirschexporte in Höhe von 10.000 Tonnen für 2018 erwartet

28. Juni 2018

Die offiziellen moldawischen Zolldaten zeigen, dass bis 20. Juni 2018 etwa 9.300 Tonnen Kirschexporte in dem Land verzeichnet wurden. Die aktuellen Ergebnisse sind für die Exporteure ziemlich optimistisch, da sich die erwarteten Gesamtexportmengen moldawischer Kirschen in dem ganzen Jahr auf knapp etwas unter 10.000 Tonnen beliefen.

Bildquelle: Shutterstock.com Kirschen
Bildquelle: Shutterstock.com

Somit werden die Kirschexporte 2018 im Jahresvergleich höchstwahrscheinlich höher sein. Dennoch sind die Exportmengen noch weit von dem Rekordhoch von 14.000 Tonnen entfernt, das 2015 verzeichnet wurde, so Fruit-Inform.

Derweil sagen moldawische Marktanalysten, dass türkische Krischen  den größten Teil der Exporte 2015 ausmachten. Offiziellen Statistiken zufolge importierte Moldawien 2015 rund 8.500 Tonnen Kirschen aus der Türkei. Somit lagen die moldawischen Kirschexportmengen, Reexporte ausgenommen, 2015 nicht über 5.300 Tonnen. In dem folgenden Jahr fielen die Reexportmengen von Kirschen auf knapp 300 Tonnen.

Moldawische Marktbetreiber verbinden einen erwarteten Anstieg der Kirschexporte 2018 mit Flächen bedeutender Größe für neue intensive Kirschplantagen, die dieses Jahr anfangen zu tragen. Die Gesamtflächen unter moldawischen Kirschplantagen belaufen sich auf mehr als 4.000 ha. Für 2018 wird erwartet, dass die moldawische Kirschproduktion 14.000 Tonnen erreicht, wobei der größte Teil davon exportiert wird.

Laut EastFruit importieren Russland und Weißrussland bis zu 100% der Gesamtexportmenge moldawischer Kirschen. Trotz relativ hoher Preise exportiert die Republik Moldawien keine Kirschen an die EU, da die moldawischen Erzeuger noch nicht die Qualitätsfrüchte bieten können, die europäische Käufer fordern.

Quelle: Fruit-Inform/ http://east-fruit.com/

Veröffentlichungsdatum: 28.06.2018

Schlagwörter

Moldawien, Kirschen, Exporte