Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Mitgliedschaft von Fyffes bei der Ethical Trading Initiative beendet

08. April 2019

Die Ethical Trading Initiative (ETI) hat die Mitgliedschaft von Fyffes beendet, da das Unternehmen den ETI-BasisCode, eine Reihe international anerkannter Arbeitsstandards basierend auf ILO-Konventionen, nicht respektiert hat, wie Banana Link berichtet.  

Bildquelle: Shutterstock.com Bananen
Bildquelle: Shutterstock.com

Fyffes wurde anfänglich von der ETI nach formalen Beschwerden suspendiert, die unter dem Beschwerdeverfahren der ETI von Banana Link und der International Union of Foodworkers (IUF, Internationale Gewerkschaft der Nahrungsmittelarbeiter) im März 2016 vorgebracht wurden. Diese betrafen die Behandlung von Arbeitern bei dem Tochterunternehmen von Fyffes in Honduras, Suragroh, insbesondere die Nichtbeachtung des Rechtes der Arbeiter, Mitglied einer unabhängigen Gewerkschaft zu sein.

Banana Link hat gehofft, dass die Mediationen auf Geheiß der ETI eine erfolgreiche Lösung für den Streit bringen würden. Die Organisation berichtete, sie ist sehr enttäuscht, dass sich diese Mediation nicht als erfolgreich erwies und die ETI keine andere Wahl mehr hat, als die Mitgliedschaft von Fyffes bei der ETI zu beenden.

Banana Link wird Fyffes weiter drängen, die Arbeiterrechte in seinen globalen Lieferketten zu respektieren, und wird weiter gemeinsam mit der unabhängigen Gewerkschaft, Sindicato de Trabajadores de la Agroindustria y Similares (STAS), darum bitten, dass Fyffes die Vereinbarung einhält, die sie am 11. Januar 2019 unterzeichnet haben, um entlassene Gewerkschaftsmitglieder wieder einzusetzen, und gemeinsam mit der STAS für bessere Löhne und Bedingungen verhandeln.

Quelle: Banana Link

Veröffentlichungsdatum: 08.04.2019

Schlagwörter

Mitgliedschaft, Fyffes, Ethical Trading Initiative