Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Migros-Gruppe 2017: Solides Wachstum in anspruchsvollem Umfeld

18. Januar 2018

2017 erzielte die Migros-Gruppe mit insgesamt CHF 28.0 Mrd. Umsatz ein Wachstum von CHF 267 Mio. (+1.0%). Der Detailumsatz erhöhte sich nominal auf CHF 23.48 Mrd. (+0.9%). Die zehn Genossenschaften erreichten einen Umsatz von CHF 15.55 Mrd. (-0.5%), was vor allem auf die Minusteuerung von -0.4% auf den Migros-Sortimenten zurückzuführen ist. Im E-Commerce konnte die Migros mit einem Umsatzzuwachs von 5.1% auf CHF 1.95 Mrd. ihre unbestrittene Position als Marktführerin weiter ausbauen.

Foto Migros-Gruppe
Foto © Migros-Gruppe
 
„Die zunehmende Verlagerung vom stationären zum digitalen Handel, negative Währungseffekte, die sich aufs Reisegeschäft auswirkten, sowie der anhaltende Einkaufstourismus prägten im vergangenen Jahr die Umsatzentwicklung der Migros-Gruppe. Digitec Galaxus konnte ein sehr erfreuliches Wachstum von 18.5% verzeichnen. Im Supermarkt zeigte sich, dass Nachhaltigkeits-, Gesundheits- und Regionallabel mit einem Umsatz von gesamthaft CHF 4.02 Mrd. (+3.6%) ungebrochen beliebt sind. Mit Bike World und Micasa home konnten wir erneut zwei innovative Formate lancieren und im Gesundheitsbereich weiter wachsen. Insgesamt bleibt die Migros dank dem Vertrauen und der Treue ihrer Kundinnen und Kunden unangefochtener Marktleader in der Schweiz“, freut sich Fabrice Zumbrunnen, Präsident der Generaldirektion des Migros-Genossenschafts-Bundes (MGB).

Detailumsatz

Der Detailumsatz im In- und Ausland (ohne Mehrwertsteuer) erhöhte sich nominal auf CHF 23.487 Mrd. (Vorjahr CHF 23.269 Mrd.), was einem Wachstum von 0.9% entspricht.

Der Detailumsatz ohne Mehrwertsteuer setzt sich wie folgt zusammen: Genossenschaften In- und Ausland CHF 15.555 Mrd. (-0.5%), Denner CHF 3.050 Mrd. (+3.1%), Migrol CHF 1.410 Mrd. (+9.3%), Globus CHF 857 Mio. (-2.5%), Digitec Galaxus CHF 834 Mio. (+18.5%), Depot-Gruppe CHF 539 Mio. (+7.6%), Migrolino CHF 480 Mio. (+11.3%), LeShop.ch CHF 181 Mio. ( -0.5%), Interio CHF 155 Mio.
(-8.0%), Office-World-Gruppe (OWiba) bis 31.10.2017 CHF 144 Mio. (-19.5%), Ex Libris CHF 109 Mio. (-3.0%), m-way CHF 40 Mio. (+21.6%) sowie weitere Unternehmen, darunter Probikeshop bis 28.2.17 und sharoo bis 30.6.17.

Der Detailumsatz im Ausland umfasst die Umsätze der Migros France, der Tegut-Gruppe, der Gries- Deco-Gruppe Deutschland und Österreich sowie von Probikeshop. Er beträgt total CHF 1.773 Mrd. (-0.1%).

Handel

Denner: Denner steigert den Umsatz um CHF 91 Mio. auf CHF 3.050 Mrd. (+3.1%) und überschreitet damit erstmals die 3-Milliarden-Grenze. Aktuell verfügt Denner über  811 Standorte.

LeShop.ch: LeShop.ch, der grösste Online-Supermarkt der Schweiz, verkaufte 2017 Waren für CHF 181 Mio., was einem leichten Rückgang um 0.5% entspricht. Im vergangenen Jahr schloss LeShop die beiden Drive-Standorte (bereinigtes Wachstum +2.9%).

Genossenschaftlicher Detailhandel

Der Nettoumsatz der Genossenschaften inklusive Ausland reduzierte sich um CHF 79 Mio. auf CHF 15.555 Mrd. (-0.5%). Wachstum erzielten die Genossenschaften Zürich (+0.2%) sowie Luzern (+0.9%). Im Ausland verzeichneten die Genossenschaften ein Umsatz von CHF 1.247 Mrd.  (+2.6%) oder CHF +31 Mio., das vor allem durch Tegut mit einem Plus von +3.7% oder CHF 40 Mio. auf CHF 1.125 Mrd. generiert wurde. Die Umsätze der Migros France reduzierten sich um 6.4% auf CHF 122 Mio.

Super-/Verbrauchermärkte mit CHF 11.6 Mrd. Umsatz knapp unter Vorjahresniveau

In einem umkämpften Marktumfeld erwirtschafteten die Super-/Verbrauchermärkte der zehn Migros-Genossenschaften im Inland 2017 einen Umsatz von CHF 11.592 Mrd. (-0.8%). Unter Berücksichtigung einer durchschnittlichen Minusteuerung von -0.2% entspricht dies einer realen Entwicklung von -0.6% gegenüber Vorjahr. Die Einkaufsfrequenz blieb mit 344.9 Mio. Kassenbons konstant auf Vorjahresniveau.

Die Migros-Fachmärkte Micasa, SportXX, Melectronics, Do it + Garden und OBI erzielten 2017 einen Umsatz von CHF 1.617 Mrd. (+0.9%). Die Preise wurden um durchschnittlich 2.7% gesenkt, was einem realen Wachstum von +3.6% entspricht.

Online und Cross-Channel von zunehmender Bedeutung

Die Online-Shops der Fachmärkte gewinnen weiter an Bedeutung, was sich in einem Umsatz-wachstum von 25.0% widerspiegelt. PickMup, das praktische und kostenlose Abhol- und Rückgabe-Netzwerk der Migros für Online-Bestellungen, hat im vergangenen Jahr zahlreiche neue Partner gewonnen. Einkäufe aus 14 verschiedenen Online-Shops können an über 746 PickMup-/Filial-Standorten in der Schweiz abgeholt und retourniert werden. In ihrer Rolle als digitaler Einkaufsbegleiter wurde die Migros-App weiterentwickelt und um neue Funktionen wie die digitale Stempelkarte oder die Bilderkennung Discover erweitert.

Umsatzsteigerung bei regionalen und nachhaltigen Produkten

Regionale und nachhaltige Produkte befinden sich weiter auf Wachstumskurs. Für über CHF 970 Mio. (+3.0%) wurden Produkte aus dem Migros-typischen „Aus der Region. Für die Region.“-Sortiment gekauft. Auch Produkte mit ökologischem oder sozialem Mehrwert erfreuen sich mit einem Umsatz von CHF 2.964 Mrd. (+3.8%) immer grosser Beliebtheit. Besonders hervorzuheben sind das Migros-Bio-Sortiment und das Nachhaltigkeitsprogramm TerraSuisse. Zusammen sind sie für mehr als die Hälfte des Umsatzes verantwortlich. Mit gesamthaft CHF 4.021 Mrd. liegt der Umsatz mit Nachhaltigkeits-und Regionallabeln sowie dem Gesundheitslabel „aha!“ (CHF 87 Mio.) um +3.6% über dem Vorjahr.
 

Veröffentlichungsdatum: 18.01.2018

Schlagwörter

Migros, Gruppe, Wachstum, Einzelhandel