Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Mexiko: Avocadoexporte bleiben 2018/19 weiter stark

07. Januar 2019

Für die mexikanische Produktion von Hass-Avocados wird für das Handelsjahr 2018/19 eine Menge von 1, 9 Millionen Tonnen oder mehr vorhergesagt. Es wird insgesamt eine gute Produktion erwartet, da die Wetterbedingungen bis jetzt optimal waren, wird in einem Bericht des Global Agricultural Information Network (GAIN) des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) mitgeteilt.

Bildquelle: Shutterstock.com Avocado
Bildquelle: Shutterstock.com

Berichten zufolge sagen Quellen, dass die Umsetzung von Pflanzenschutzprogrammen zur Schädlingskontrolle half, die Produktion zu erhöhen. Michoacán ist weltweit führend in der Avocadoproduktion und für 80% von Mexikos Avocadolieferungen verantwortlich.

Die Exporte für 2018/19 sind mit fast 1 Million Tonnen vorhergesagt. Die Exporte an die USA sollten weiter stark bleiben und zunehmen. Im Allgemeinen steigen die Exporte infolge der guten internationalen Nachfrage und des ganzjährigen Marktzugangs in alle 50 US-Staaten. Zudem haben die Exporte nach Kanada, Japan und Europa zugenommen.

Die Mexikanische Vereinigung der Erzeuger und Exportverpacker von Avocados (Asociación de Productores y Empacadores Exportadores de Aguacate de México, APEAM) arbeitet mit den Erzeugern in Michoacán daran, in technologische Verbesserungen zu investieren, um sicherzustellen, dass Avocados frei von Schädlingen und chemischen oder biologischen Rückständen sind. Diese Investition verbessert die Qualität der Früchte weiter.

Quelle: USDA FAS GAIN reports

Veröffentlichungsdatum: 07.01.2019

Schlagwörter

Mexiko, Avocado, Exporte, fruchthandel