Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Metro erzielt stärkstes Wachstum im Grosshandelsgeschäft seit 10 Jahren

16. Dezember 2019

Metro hat im Geschäftsjahr 2018/19 den flächenbereinigten Umsatz (inkl. Metro China) um 2,4 % gesteigert. Hierzu trugen insbesondere Osteuropa (ohne Russland), Asien und Westeuropa (ohne Deutschland) bei.

Foto © Metro AG
Foto © Metro AG

Der berichtete Umsatz (inkl. METRO China) von 29,9 Mrd. € lag aufgrund negativer Wechselkurseffekte, überwiegend in der Türkei und in Russland, um 1,5 % über dem Vorjahr. Währungsbereinigt betrug der Anstieg 2,5 %. Das EBITDA ohne Ergebnisbeiträge aus Immobilientransaktionen (inkl. METRO China) belief sich auf 1.173 Mio. € nach 1.242 Mio. € im Geschäftsjahr 2017/18.

Währungsbereinigt entspricht dies einem Rückgang von -4,2 %. Somit hat die METRO AG ihre Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2018/19, die METRO China beinhaltet, erfüllt. Ohne Berücksichtigung der Kosten für das freiwillige Übernahmeangebot in Höhe von rund 20 Mio. € lag der Rückgang lediglich bei -2,6 %.

„Unser Ursprung ist der Großhandel, und im Großhandel liegt unsere Zukunft. Auf dem Weg dorthin haben wir im Geschäftsjahr 2018/19 deutliche Fortschritte erzielt“, sagt Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der METRO AG. „Der Verkauf von Real befindet sich in der finalen Phase. Beide Transaktionen führen zu einer weiteren deutlichen Fokussierung unseres Portfolios. Nach Vollzug der China-Transaktion machen die Kernkundengruppen 70 % des Umsatzes von METRO aus.“

Im Oktober 2019 hat METRO einen Vertrag über den Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung von METRO China an Wumei unterzeichnet. Als Ergebnis wird METRO China zum 30. September 2019 als nicht fortgeführte Aktivität ausgewiesen. Der nicht fortgeführte Bereich umfasst somit überwiegend METRO China sowie das SB-Warenhausgeschäft. Für beide Geschäfte geht die METRO AG davon aus, dass die Transaktionen zeitnah vollzogen werden. Für das Geschäftsjahr 2019/20 erfolgt die Prognose daher nur für den fortgeführten Bereich (ohne METRO China, ohne Real).

Quelle: Metro AG

Veröffentlichungsdatum: 16.12.2019

Schlagwörter

Metro, Wachstum, Grosshandelsgeschäft