Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Mehr Bio und Bio-Musterregionen in Baden-Württemberg

19. August 2019

Der Bio-Sektor in Baden-Württemberg wächst und gedeiht. Immer mehr Menschen wollen wissen, wie und wo ihre Lebensmittel produziert werden. Sie legen Wert auf regionale Bio-Lebensmittel und die Nachfrage übersteigt das regionale Angebot. 

Foto © Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Foto © Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

„Immer mehr Menschen möchten heutzutage wissen, wie und wo ihre Lebensmittel produziert werden. Die Nachfrage nach regional erzeugten Bio-Produkten steigt. Wir möchten die Marktchancen, die sich daraus ergeben, von den beteiligten Akteuren ausgeschöpft wissen und gleichzeitig auch für die Umwelt nutzen“, sagte die Staatsekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, am Donnerstag (15. August) anlässlich der Auftaktveranstaltung der Bio-Musterregion Hohenlohe in Kirchberg.

„Mehr Bio aus der Region für die Region ist das Ziel der Bio-Musterregionen. Dabei spielt die Zusammenarbeit der Akteure vor Ort eine zentrale Rolle. Eine wichtige Rolle dabei spielen die Verbraucher in unserem Land. Diese können ihre Kaufkraft bewusst dafür einsetzen, um den regionalen Bio-Sektor zu unterstützen“, sagte die Staatssekretärin.

In der Region Hohenlohe gebe es bereits viele Strukturen in der Erzeugung, handwerklichen Verarbeitung und verbrauchernahen Vermarktung. Diese gelte es nun weiter miteinander zu verbinden und so zu stärken. Insgesamt gibt es in Baden-Württemberg nun neun Bio-Musterregionen, in welchen das Bewusstsein für ökologischen Landbau und für regionale Bio-Lebensmittel wachsen und in die Fläche getragen werden könne. „Ein innovatives Konzept und vielfältige Ideen für die Region Hohenlohe wurden schon entwickelt. Jetzt dürfen wir gespannt sein, welche dieser Projektideen nun als erstes umgesetzt werden“, betonte die Staatssekretärin.

Quelle: Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Veröffentlichungsdatum: 19.08.2019

Schlagwörter

Bio, Bio-Musterregionen, Regional, Baden-Württemberg