Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Mecklenburg - Vorpommern: Erzeugerpreise für Speisekartoffeln stabil

08. Mai 2019

Die Erzeugerpreise für Speiseware im Packbereich verharren auf dem Preisniveau der vergangenen Wochen. Preisveränderungen werden bis zum Auslaufen der Saison nicht mehr erwartet. Dies geht aus dem "Marktinformation Ostdeutschland 18. KW 2019 " des Landesamts für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF) in Rostock hervor.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffeln
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Schälkartoffelpreise wurden diese Woche vereinzelt angehoben. Die Schälverluste nehmen weiter zu und die Rohware ist teuer. Alterntige Packware zeigt zunehmend Qualitätsmängel. Reklamationen wegen Blaufleckigkeit bereiten Probleme. Für ägyptische Frühkartoffeln werden weiterhin 70 EUR/t (franco) gezahlt. Französische Ware ist kaum noch im Sortiment. Der Absatz von Packware im Lebensmitteleinzelhandel und in den Discountern verläuft auf gutem Niveau. Die Pflanzarbeiten sind vielerorts bereits abgeschlossen.

Brandenburg
Für die Restpartien alterntiger deutscher Kühlhausware sind die Erzeugerpreise kurz vor dem Ende der Saison teils um 2 bis 4 EUR/dt angehoben worden. Noch wird der Anteil der Frühkartoffeln an der Packmenge bei ungefähr 75% geschätzt, da Discounter zum Teil noch zu 100% deutsche Lagerware im Sortiment haben. Dort wird voraussichtlich ab der 20. Kalenderwoche auf spanische Frühkartoffeln umgestellt. Die Preise für die Frühkartoffeln aus Ägypten liegen zwischen 67 und 70 EUR/dt franco. Die Qualität der ägyptischen Importware ist sehr gut. Durch das Feiertagsgeschehen zieht der Absatz immer wieder kurzzeitig an. In der Gesamtmonatsmenge bleibt er jedoch auf normalem Niveau. Die Schälkartoffelpreise sind angezogen. Die Auspflanzungen sind überwiegend beendet.

Sachsen
Noch wird die Hälfte der Packmenge durch alterntige Speiseware abgedeckt. Diese verharrt auf dem Preisniveau der vergangenen Woche. Israelische und ägyptische Frühkartoffeln werden ebenfalls auf unverändertem Preisniveau bezogen. Nach dem Osterfest hat sich der Absatz in den Handelsketten wieder auf ein normales Niveau eingependelt. Die Schälkartoffelpreise bleiben nahezu unverändert im Vergleich zur Vorwoche. Direktvermarkter ab Hof haben mangels Ware die Vermarktung für diese Saison beendet. Das Kartoffelpflanzen ist fast abgeschlossen. Eine willkommene Regenpause hat für einen kurzfristigen Stopp beim Legen der Knollen gesorgt. Die Regenmengen reichen jedoch lange nicht aus, um das Wasserdefizit auszugleichen.

Sachsen - Anhalt
Nur noch wenige Versandhändler hierzulande haben Vorräte an alterntiger Lagerware. So wurde zum Teil ungewöhnlich früh in der Saison der Handel eingestellt. Die Speisekartoffelpreise für Kühlhausware bleiben unverändert auf dem Niveau der Vorwoche. Die Schälkartoffelpreise sind leicht angehoben worden. Schälrohware ist kaum noch unter 40 EUR/dt zu beziehen. Der Anteil von Frühkartoffeln im Packgeschäft nimmt stetig zu. In den Landmärkten werden jedoch noch überwiegend heimische Speisekartoffeln aus dem Kühllager nachgefragt. Das Kartoffelpflanzen wird spätestens Ende kommender Woche beendet sein. Regenfälle zwischen 15 und 20 mm haben für eine kurzzeitiges Aufatmen gesorgt.

Thüringen
Das Preisniveau für deutsche Kühlhausware aus der Ernte 2018 und Frühkartoffelimporte aus Ägypten und Israel bleibt stabil im Vergleich zur vergangenen Woche. Der Anteil der Frühkartoffeln an der Gesamtpackmenge liegt inzwischen deutlich über der Hälfte. Der Frühkartoffelzukauf ist schwierig, die verfügbaren Mengen sind begrenzt. Insbesondere von den mehlig kochenden alterntigen Knollen stehen nur noch Restposten zur Verfügung. Französische Speiseware wird nicht mehr bezogen, die letzten Mengen werden vermarktet. Nach Ostern hat sich der Absatz in den Handelsketten wieder beruhigt. Das Kartoffellegen ist überwiegend beendet.

Quelle: MIO-Lallf

Veröffentlichungsdatum: 08.05.2019

Schlagwörter

Marktinformation, Ostdeutschland, Kartoffeln, Regional, Mecklenburg - Vorpommern, Erzeugerpreise, Speisekartoffeln