Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Marokkanische Zitrusfruchtproduktion könnte dieses Jahr 50% kleiner sein

25. Oktober 2019

Nach einigen Jahren hoher Erträge ist für die marokkanischen Produktionsmenge eine Abnahme von bis zu 50% im Jahresvergleich vorhergesagt, so die Branchenvereinigung der Zitruserzeuger (Association professionnelle des Conditionneurs des Agrumes au Maroc, ASCAM). Marokko erzeugt 2 Millionen Tonnen Zitrusfrüchte jährlich in der Region Souss-Massa.

Bildquelle: Shutterstock.com Orangen
Bildquelle: Shutterstock.com

Laut 2M.ma könnte die Produktion der Vorhersage des Präsidenten der ASCAM, Khalid Bounajma, zufolge für die aktuelle Saison einen möglichen Rückgang von 50% erleiden. „Nach einigen Jahren hoher Produktion sind die Bäume ausgelaugt. Dieses Jahr erwarten wir einen großen Rückgang der Zitrusproduktion in Marokko, was ein echtes Defizit für alle Akteure in dem Sektor ist, wenn man weiß, dass der Sektor fast 25 Millionen Arbeitstage pro Jahr bietet.“ Am Kopf eines führenden Unternehmens in der Produktion, Verpackung und dem Export in Souss-Massa stehend versicherte der Präsident der ASCAM, „dieses Jahr haben wir nicht genug Produktion, um unsere Verpackungsmaschinen laufen zu lassen.“

Allerdings ist das Positive, dass der Sektor durch Diskussionsrunden zwischen Morocco Citrus, ASCAM und dem Landwirtschaftsministerium versucht, die Knappheiten zu korrigieren, um eine gute Exportstrategie für marokkanische Orangen zu erreichen. Für Khalid Bounajma beginnen diese Gespräche, Früchte zu tragen, da Exporte für den afrikanischen Markt in einem Jahr von 6.000 Tonnen auf 27.000 Tonnen gestiegen sind.

Quelle: 2M.ma
 

Veröffentlichungsdatum: 25.10.2019

Schlagwörter

Marokko, Zitrus, Frucht, Produktion