Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Marktinformation Ostdeutschland 50 KW: Es ist noch ruhig am Speisekartoffelmarkt

18. Dezember 2019

In der zweiten Dezemberwoche hat sich die Lage am SpeisekartoffelmarktimMecklenburg - Vorpommern im Vergleich zur Vorwoche nicht verändert. Die Erzeugerpreise sind stabil. Bis zum Ende des Jahres wird von keinen wesentlichen Änderungen mehr ausgegangen. Derzeit läuft der Absatz im LEH noch in ruhigen Bahnen. Aktionsware zum Weihnachtsfest wird zum Wochenende in die Handelsketten kommen. Eine deutliche Absatzbelebung erwarten Marktbeteiligte jedoch erst in der nächsten Woche.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffel
Bildquelle: Shutterstock.com

Es stehen ausreichend Pack- und Schälware in guter Qualität zur Verfügung. Die Qualität der Lagerkartoffeln muss in diesem Jahr besonders intensiv überwacht werden. Auch in Kühllägern finden sich immer wieder Partien, welche bereits keimen. Die Schälkartoffelpreise verharren auf dem Niveau der vergangenen Woche. Lieferanten für die Kartoffelpufferproduktion auf Weihnachtsmärkten berichten von guter Nachfrage. Dies geht aus dem "Marktinformation Ostdeutschland 49 KW 2019 " des Landesamts für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei (LALLF) in Rostock hervor.

Brandenburg
Die Erzeugerpreise für Speiseware bleiben unverändert auf dem Vorwochenniveau. Für die kommenden Wochen dieses Jahres wird mit keiner wesentlichen Veränderung mehr gerechnet. Der Absatz ist nach wie vor ruhig. Erste Werbeaktionen führten noch nicht zur gewünschten Absatzbelebung. Das eigentliche Weihnachtsgeschäft wird erst kurz vor den Weihnachtsfeiertagen erwartet. Das Kartoffelangebot aus der heimischen Region wird mit Zukäufen aus den Nachbarländern ergänzt. Sehr gute Qualitäten für das Premiumgeschäft sind knapp. Die Preise für geschälte Kartoffeln sind stabil. Bis zum Ende des Jahres werden am Schälkartoffelmarkt keine Preisveränderungen mehr erwartet.

Sachsen
Am Speisekartoffelmarkt hat sich mit Blick zu Vorwoche nichts verändert. Die Preise bleiben auf allen Stufen fest. Das stabile Preisniveau wird sich voraussichtlich bis zum Jahresende fortsetzen. Preisverhandlungen der Packer mit den Handelsketten sind zum Teil bereits bis zur zweiten Kalenderwoche 2020 abgeschlossen. Bislang haben sich die Umsätze im Packgeschäft nicht wesentlich erhöht. Wie bereits in den Vorjahren erlebt, wird eine deutliche Absatzbelebung bei Packware erst unmittelbar vor dem Weihnachtsfest erzielt. Aktuell laufende Aktionsware findet bei den Konsumenten kaum Beachtung. Premiumware ist knapp in diesem Jahr. Speisekartoffeln mittlerer Qualität sind ausreichend vorhanden. Die stabile Preislage für Schälkartoffeln hält an. Derzeit boomt die Kloßmehlproduktion.

Sachsen - Anhalt
Die Speisekartoffelpreise bleiben auf stabilem Niveau. Preisveränderungen werden in diesem Jahr nicht mehr erwartet. Auch zwei Wochen vor dem Weihnachtsfest wird der Speisekartoffelmarkt hierzulande noch überwiegend als ruhig beschrieben. Der vorweihnachtliche Schwung im Packgeschäft lässt noch auf sich warten. Eine deutliche Absatzbelebung wird erst kurz vor dem Weihnachtsfest erwartet. Versandhändler hoffen auf eine steigende Nachfrage in der kommenden Woche. Nach wie vor fließt Speiseware in begrenztem Umfang nach Tschechien und Polen. Die Schälkartoffelpreise verharren überwiegend auf dem Vorwochenniveau.

Thüringen
Es ist noch ruhig am Speisekartoffelmarkt. Die Werbeaktionen zum Weihnachtsfest laufen erst langsam an. In der kommenden Woche wird eine deutliche Absatzbelebung im Packgeschäft erwartet. Die Preise für Speisekartoffeln bleiben auf dem Niveau der vergangenen Woche. Bis zum Ende des Jahres werden keine Preisveränderungen mehr erwartet. Für das Weihnachtsgeschäft ist ausreichend Ware in guter Qualität verfügbar. Premiumkartoffeln sind dieses Jahr jedoch knapp. Häufig fehlt es an der Optik. Es wird von Silberschorf berichtet. Die Schälkartoffelpreise bleiben stabil auf Vorwochenniveau

Mehr Informationen

Quelle: MIO-Lallf

Veröffentlichungsdatum: 18.12.2019

Schlagwörter

Marktinformation, Ostdeutschland, ruhig, Speisekartoffelmarkt