Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Maersk vereint für Entwicklung von LEO fuel Kräfte mit Industriekollegen und Kunden

04. November 2019

Maersk und Wallenius Wilhelmsen haben sich mit der Kopenhagen-Universität und wichtigen Kunden, darunter BMW Group, H&M Group, Levi Strauss & Co. and Marks & Spencer, zusammengetan, um die LEO Coalition zu bilden, die die Umwelt- und Handelsdurchführbarkeit von „LEO fuel“, eine Mischung aus Lignin und Ethanol, für nachhaltigere Lieferung erforschen will.

Foto © MAersk Emma
Foto © Maersk

Von dem Telefon, Tablet oder Computer bis zu der Frucht, die man isst, den Hosen, die man trägt, oder dem Auto, das man fährt, liest man es, rund 80% der Waren, die man täglich nutzt, werden über das Meer geliefert.

Schifffahrt ist für 2-3% der globalen CO2-Emisionen verantwortlich, ein Anteil, der steigen wird, da der globale Handel weiter mit einer laschen, aber stetigen Geschwindigkeit wächst. Als solche hat die Industrie einen dringenden Bedarf, ihren Umwelteinfluss zu reduzieren.

Der marine Sektor hat sehr unterschiedliche Kraftstoffanforderungen als Automobil- oder Luftfahrtsektor. „Schifffahrt erfordert besagte Kraftstofflösungen mit wenig Kohlenstoff, die den Sprung von dem Labor zu der globalen Schiffsflotte schaffen können. Initiativen, wie die LEO Coalition sind ein wichtiger Katalysator in diesem Prozess“, erklärt Søren Toft, Betriebsleiter von Maersk.


Quelle: Maersk

Veröffentlichungsdatum: 04.11.2019

Schlagwörter

Maersk, entwicklung, Leo, fuel, Industriekollegen, Kunden