Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Maersk testet ein Batteriesystem zur Verbesserung der Stromproduktion

08. November 2019

Ein containerisiertes 600-kWh-Marinebatteriesystem wird in einem Versuch an Bord der Maersk Cape Town im Dezember 2019 installiert, um die Schiffsleistung und -verlässlichkeit zu verbessern, während die CO2-Emissionen reduziert werden. „Dieser Test wird ein größeres Verständnis für die Energiespeicherung bringen, die Maersk dabei unterstützen wird, die Elektrifizierung seiner Flotte und Hafenterminals weiter voranzubewegen“, erklärte Søren Toft, Betriebsleiter von Maersk.

Foto © Maersk Container
Foto © Maersk Container

Der Antrieb von Marineschiffen mit Batteriekraft alleine ist noch Jahre entfernt davon, eine technisch und wirtschaftlich tragbare Option zu sein. Jedoch können Marinebatteriesysteme genutzt werden, um die Effizienz der elektrischen Systeme an Bord eines Schiffes zu verbessern wie die Generatoren der Maersk Cape Town. Durch Erhalten der Hilfsgeneratoren des Schiffes mit einer optimaleren Ladung und dem Vermeiden, die Generatoren zu betreiben, wenn es erforderlich ist, kann der gesamte Kraftstoffkonsum reduziert werden.

„Maersk wird weiter Lösungen mit wenig Kohlenstoff vereinfachen, testen und entwickeln, um auf unserer Reise 2050 kohlenstoffneutral zu werden“, erklärt Toft.

Die Maersk Cape Town beinhaltete ein Abfallwärmerückgewinnungssystem, das ein besonderes Merkmal vieler Maersk Containerschiffe ist. Dieses System erhöht die allgemeine Effizienz, da es ermöglicht, dass die Batterien aufgeladen werden, indem elektrische Energie aus Wärme gewonnen wird, die sonst aus dem Abgassystem für die Hauptantriebskraft verloren wäre.

„Dieser aufregende Testlauf, der erste seiner Art in der Industrie, wird das Potential der Batterietechnologien zeigen, um die Leistung unserer Schiffe weiter zu verbessern, während sich der Kraftstoffverbrauch in unseren nicht antreibenden elektrischen Systemen auch reduziert“, bekräftigt Ole Graa, Chef der Flottentechnologie bei Maersk.

Quelle: Maersk

Veröffentlichungsdatum: 08.11.2019

Schlagwörter

Maersk, Test, Batteriesystem, Verbesserung, Stromproduktion