Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Macfrut 2019 – eine Ausgabe reich an Inhalten mit Fokus Ananas am zweiten Tag

14. Mai 2019

An dem zweiten Tag des Tropical Fruit Congress, wo der Fokus auf der Ananas lag, wurde die Ausgabe 2020 des International Strawberry Symposium (Erdbeeren) und des Runden Tisches über Markenwert angekündigt. Tag zwei der Macfrut war wieder mit Daten, Diskussionen und Neuigkeiten über den Obst- und Gemüsesektor und seine Innovationen vollgepackt.

Foto © Macfrut 2019
Foto © Macfrut 2019

Tropical Fruit Congress

Dieser Tag eröffnete mit dem Fokus des Tropical Fruit Congress auf Ananas. „Die Ananas ist die zweitwichtigste tropische Frucht nach der Banane“, begann Pierre Escodo von Eurofresh Distribution.

2018 wurden 50% der Ananasexporte der Welt aus Costa Rica geliefert, wobei sich die Mengen auf 8 Millionen Tonnen beliefen, die Philippinen stehen an Platz zwei der Exportrangliste. Die größten Importeure sind die USA, während in Europa das wichtigste Ziel die Niederlande mit 318.000 Tonnen sind, wovon 77% dann weiter exportiert werden. Der drittgrößte Käufermarkt ist China (185.000 Tonnen), aber Russland kommt auch mit beeindruckenden Zahlen zurück, wobei die Importe alleine letztes Jahr um 16% gewachsen sind.

„Es ist an der Zeit“, sagte Escodo weiter, „das Langzeitwachstum dieses Marktes zu unterstützen, indem wir uns auf neue Sorten fokussieren, wie Baby-Ananas, uns der neuen Akteure bewusst sind, die den Markt betreten, wie China, Ecuador und Afrika, und den Produktkonsumprozess und das Frischfruchtsegment vereinfachen. Wenn und nur wenn diese Faktoren kombiniert werden, gibt es in mittelfristiger Zukunft ein großes Wachstumspotential für Ananas.“

Qualität, effektive Logistik, Rückverfolgbarkeit, Ernährungsbildung, ökologische Nachhaltigkeit und Reaktionsfreudigkeit auf die Verbrauchertrends sind die Richtungen, in die sich internationale Tropenfruchterzeuger bewegen. „In Costa Rica sind Ananas, die an die USA geliefert werden, für 35% der Landwirtschaftsexporte verantwortlich“, erklärte Upala Agricola aus Costa Rica, „gefolgt von Europa und sehr langsam auch von dem chinesischen Markt. Wenn wir in Zukunft expandieren wollen, müssen wir unser Produkt weiter verbessern, um größere Verkaufsmengen zu erreichen sowie unsere Logistikprobleme mit Asien und dem Nahen Osten zu lösen. Ohne Zweifel gehört zu den neuen Herausforderungen, an die gedacht werden muss, auch die Annahme von Bioanbaumethoden.“

Foto © Macfrut 2019
Foto © Macfrut 2019

S&W Fine Food International, von den Philippinen, hat den Inseln ihren Platz als zweitgrößter Ananaserzeuger der Welt eingebracht: „In dem Bewusstsein bezüglich der neusten Forderungen der Kunden begannen wir bereits vor drei Jahren, Ananas zu verkaufen, die in Stücke oder Stifte geschnitten und tiefgefroren sind, ein revolutionäres Produkt, das das eindeutige süße Aroma und die gleichen Nährwerteigenschaften behält wie die Frischfrucht.“

Das italienische Unternehmen Dole, das vor ein paar Jahren die Onlineplattform „Dole Earth“ gestartet hat, visiert größere Qualität und Transparenz an: „Durch unsere Webseite wollen wir Verbraucher stärken, die die spezielle Plantage finden können, wo die Ananas angebaut wurde. Wir glauben auch fest an Ernährungsbildung für Verbraucher und Unterstützung für einen korrekten Lebensstil, sodass wir unsere Botschaft von „100% natürliches Naschen“ entwickelt haben, wo die Ananas als der perfekte Snack erkannt wird, der sich zum Verzehr zu jeder Tageszeit eignet.“

Frischprodukterzeuger Robinson Fresh lieferte einen Überblick über die allgemeinen Markttrends: „Der weltweite Ananasertrag nimmt zu, aber die Konsumgewohnheiten ändern sich: im Allgemeinen steigt die Nachfrage nach verzehrfertigen Produkten und der Markt muss sich mit Kreativität und neuen Verpackungslösungen anpassen. In einigen Ländern gibt es diesen Mechanismus bereits und er funktioniert: zum Beispiel sind in den Vereinigten Staaten 54% der Verbraucher bereit, mehr für ein Produkt zu bezahlen, das verzehrfertig ist.“

Foto © Macfrut 2019
Der Blick von Italien aus wurde von Alessandro dal Bello gegeben, der Vizepräsident von Sife, ein Obst- und Gemüsegroßhändler, dessen Kerngeschäft der Vertrieb von Bananen und Ananas aus Costa Rica ist: „Anstatt der Konzentration auf den Preis müssen wir, um die Ananasverkäufe zu erhöhen, unsere Energie in Produktwandel stecken, nicht zu vergessen die Nachhaltigkeit der verwendeten Verpackung. Jede Politik, die wir anwenden, muss frei von den Strategien der großen Ketten sein: das ist essentiell, wenn die Einnahmen die Lieferketten hindurch geteilt werden sollen.“

Die Bestätigung der neuen Ananaskonsumtrends kam auch von dem Führenden Unternehmen für Weltmarktumfragen, Kantar, das erklärte: „In Übereinstimmung mit der Tendenz, Produkte zu bevorzugen, die leichter zuzubereiten sind, ist verzehrfertige Ananas eine der Spitzenalternativen zu konventionellen Snacks.“

Quelle: Macfrut

 

Veröffentlichungsdatum: 14.05.2019

Schlagwörter

Macfrut, Ausgabe, Inhalten, Fokus, Ananas, Messe