Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Lidl Spanien steigerte Umsatz um 7% - 200 Millionen Euro Investitionen geplant

22. Juli 2015

Die Bilanz des Verlaufs 2014-2015 zeigt sehr positive Zahlen für „Lidl Supermercados“ in Spanien, das eine Zunahme der Nettoverkäufe in dem Land um 7% auf 2.708 Millionen Euro 2014 erreicht.
Foto © Lidl Spanien
Foto © Lidl Spanien

In den vergangen fünf Jahren hat das Unternehmen seine Verkäufe sogar um 25% erhöht. Dies sind einige der Daten, die von Ferran Figueras, Leiter der Finanzabteilung von „Lidl Spanien“, und Miguel Paradela, Geschäftsführer Einkauf, in einer Pressemitteilung am 2. Juli über die Bilanz bekannt gegeben wurden, welche den Erfolg ihrer Aktivitäten während des letztens Jahres hervorhebt und Wachstum für dieses Jahr ankündigt.

Die Konsolidierung von „Lidl“ war bestimmt von hoher und fortgesetzter Investition. Dieser Trend geht 2015 weiter und Figueras erklärt, „‚Lidl‘ hat eine Gesamtinvestition von über 200 Millionen EUR für dieses Jahr geplant, was die größte Investition ist, die das Unternehmen in mehr als 2 Jahren in dem spanischen Markt geplant hat.“

Während sich der größte Teil der Investition auf die Eröffnung und Modernisierung von Einrichtungen (2014 21 neue Läden und die geplante Eröffnung von weiteren 40) konzentriert, engagierte sich das Unternehmen auch sehr für neue Logistikeinrichtungen. 2015 begann bereits die Arbeit an seiner zehnten Plattform in Alcala de Henares, deren Eröffnung für 2016 geplant ist. „Es wird das größte, technologisch fortschrittlichste und nachhaltigste Logistikzentrum des Unternehmens sein und wird 275 Jobs schaffen, wenn es mit voller Leistung arbeitet“, betonte Ferran Figueras.

„Lidl Spanien“ bedient jede Woche mehr als 3 Millionen Kunden. „Seit 2010 haben wir die Zahl der Kunden, die unsere Läden besuchen, um 30% erhöht“, fügte der Geschäftsführer hinzu.



Quelle: Lidl Spanien

Veröffentlichungsdatum: 22.07.2015

Schlagwörter

Lidl, Spanien, Umsatz, Investitionen