Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Lidl sorgt für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

22. November 2019

Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer hat in der LKW-Logistik von Lidl oberste Priorität. Als erster Lebensmitteleinzelhändler verpflichtet das Unternehmen seine Spediteure, neu zugelassene LKW ab März 2020 nur noch mit Abbiegeassistenten einzusetzen und beteiligt sich mit einer freiwilligen Einmalzahlung bei der Anschaffung und dem Einbau des technischen Systems.

Foto © Lidl Deutschland
Foto © Lidl Deutschland

Damit erhöht Lidl den Anteil von aktuell rund zwölf Prozent der für Lidl fahrenden LKW mit Abbiegeassistenten deutlich. Gleichzeitig kommt es dadurch seiner Verantwortung als Sicherheitspartner der "Aktion Abbiegeassistent" von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer nach.

Abbiegeassistenten werden bei Lidl ab März 2020 Pflicht für neue LKW

"Alle neuen für Lidl fahrenden LKW müssen ab März 2020 einen Abbiegeassistenten verbaut haben, entweder standardmäßig oder nachgerüstet. Damit greifen wir der gesetzlichen Pflicht vor, ab 2024 nur noch Neufahrzeuge mit Abbiegeassistenten einzusetzen. Bei der Entscheidung, welcher Abbiegeassistent am besten geeignet ist, vertrauen wir der Erfahrung unserer Spediteure", sagt Tomasz Kuzma, Geschäftsleiter Logistik bei Lidl Deutschland.

Foto © Lidl Deutschland
Foto © Lidl Deutschland

Spiegeleinstellplätze und Eisfreigerüste an allen Lidl-Logistikzentren

Auch an den 39 Logistikzentren unterstützt Lidl bei der LKW-Sicherheit. Auf Spiegeleinstellplätzen können Fahrer ihr Sichtfenster vergrößern, sodass der sogenannte "tote Winkel" möglichst klein ist. Sehen sie alle Bodenmarkierungen aus dem Führerhaus, sind die Seitenspiegel richtig eingestellt. Darüber hinaus können Fahrer auf dem Eisfreigerüst ihre LKW beziehungsweise Auflieger im Winter von Eis und Schnee befreien. So verhindern sie, dass beispielsweise Eisplatten während der Fahrt hinunter fallen und andere Verkehrsteilnehmer gefährden.

Quelle: Lidl Deutschland

Veröffentlichungsdatum: 22.11.2019

Schlagwörter

Lidl, sicherheit, Straßenverkehr