Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Lidl ECO2NEXT: Nachhaltigkeit durch Effizienz und Innovation

08. Oktober 2018

Lidl investiert in ganzheitliche Projekte zum Klimaschutz: Daher hat das Unternehmen das Konzept ECO2NEXT entwickelt, dessen Maßnahmen kontinuierlich erweitert werden.

Quelle: "obs/LIDL/Mazda Deutschland"
v.l.n.r.: Bernard Kaplan (Geschäftsführer Mazda Deutschland), Uwe Richrath (Oberbürgermeister Leverkusen), Sylvia Lier (Geschäftsführerin Deutsche Bahn Connect) und Wolf Tiedemann (Geschäftsleiter Zentrale Dienste Lidl Deutschland) Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/58227 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quelle: "obs/LIDL/Mazda Deutschland"

Das Konzept ist die Weiterentwicklung des Filialkonzepts ECO2LOGISCH von 2009 und bildet einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem über den Filialbau hinaus alle Bereiche des Unternehmens über die gesamte Prozesskette hinweg einbezogen werden. Dazu zählen beispielsweise Fahrzeuglogistik, Tätigkeitswege der Mitarbeiter, Material- und Warenrecycling sowie der Weg der Kunden zum Einkauf.

Start von Mazda Carsharing auf Lidl-Parkplätzen in Nordrhein-Westfalen

So möchte Lidl seinen Kunden auch alternative Mobilitätslösungen näher bringen. Daher plant das Unternehmen, unter anderem bei allen Neueröffnungen wenn möglich E-Ladesäulen in Verbindung mit Photovoltaik-Anlagen zu errichten. Darüber hinaus wird Kunden in Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit Mazda, Choice und "Flinkster" der Deutschen Bahn ein Carsharing-Modell auf 50 Lidl-Filialparkplätzen angeboten. Nachdem die Fahrzeuge im September an die Standorte auf den Lidl-Parkplätzen ausgeliefert wurden, fiel in Leverkusen der offizielle Startschuss mit dem Leverkusener Oberbürgermeister Uwe Richrath sowie Vertretern von Mazda und der Deutschen Bahn.

Eine weitere Partnerschaft für neuartige Mobilitätsformen ist Lidl mit der Stadt Düsseldorf eingegangen: Als offizieller Mobilitätspartner möchte sich das Unternehmen intensiv mit der Stadt Düsseldorf austauschen und gemeinsam neue Mobilitätskonzepte entwickeln und testen.

Urbane Energiewende

Die Erfahrungen mit dem Konzept ECO2NEXT teilt das Unternehmen im Rahmen des dena-Projekts "Urbane Energiewende: Integrierte Strategien und Lösungen" mit anderen Partnern. Im Fokus stehen dabei Herausforderungen wie die Suche nach geeigneten Technologien und Geschäftsmodellen, die zunehmende Digitalisierung sowie die Weiterentwicklung von Infrastrukturen für die Energiewende stehen. "Mit der Teilnahme am Projekt 'Urbane Energiewende: Integrierte Strategien und Lösungen' der Deutschen Energieagentur (dena), wollen wir unsere Erkenntnisse bei der Weiterentwicklung unserer Energieeffizienz mit den Erfahrungen anderer Partner teilen und damit Innovationen vorantreiben", erklärt Wolf Tiedemann, Geschäftsleiter Zentrale Dienste bei Lidl Deutschland. "Darüber hinaus erhalten wir selbst auch wichtige Impulse der anderen Projektpartner."

Quelle: ots/ Lidl Deutschland
 

Veröffentlichungsdatum: 08.10.2018

Schlagwörter

Lidl, ECO2NEXT, Nachhaltigkeit, Effizienz, Innovation