Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Leichter Rückgang der spanischen Obst- und Gemüseverkäufe an das Vereinigte Königreich

15. Januar 2018

Der spanische Export von Obst und Gemüse an das Vereinigte Königreich (UK) hat in der Menge und im Wert um 2% auf je 1,18 Millionen Tonnen und 1.384 Millionen EUR abgenommen, so die neusten Daten von dem Ministerium für Wirtschaft, die bis Oktober 2017 aktualisiert wurden, verglichen mit dem gleichen Zeitraum des Vorjahres, wie FEPEX berichtet.

Bildquelle: Shutterstock.com Orangen
Bildquelle: Shutterstock.com

In dem Gartenbauhandel zwischen dem UK und Spanien gibt es eine starke gegenseitige Abhängigkeit. Der englische Markt ist eine Priorität für spanisches Obst und Gemüse, wobei er der dritte Exportmarkt, nach Deutschland und Frankreich ist.

Spanien ist auch für das UK ein Lieferant von Priorität, da es weltweit die erste Position einnimmt. Die Importe von dem UK aus der ganzen Welt in dem Zeitraum von Januar bis September 2017 beliefen sich auf 4,8 Millionen Tonnen, 3% mehr als in dem gleichen Zeitraum 2016, wovon 2,6 Millionen Tonnen aus der EU kamen, die auch um 3% zunahmen. Im Wert beliefen sich die englischen Importe auf 5.483 Millionen EUR (-1%), wovon 3.007 Millionen EUR der Wert für die EU war, ergeben Daten von dem Europäischen Amt für Statistik (Eurostat).

Die Wichtigkeit des englischen Marktes für den spanischen Obst- und Gemüsesektor bedeutet, dass die Verhandlungen für den Austritt des UK aus der EU von dem Sektor sehr genau beobachtet werden, der in FEPEX gruppiert ist. Diesen Januar beginnt die zweite Phase der Verhandlungen, die den Beginn der Debatte über die zukünftigen Handelsbeziehungen zwischen beiden Parteien vorsieht, sobald der Brexit im März 2019 wahr wird. Für FEPEX wäre das schlimmste Szenario, dass die Obst- und Gemüseexporte aus Spanien an das UK den Regelungen der Welthandelsorganisation (WTO) unterliegen, was unter anderem dazu führen würde, dass sich für den Wettbewerb von Drittländern Handelsvorteile ergeben.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 15.01.2018

Schlagwörter

Obst, gemüse, Verkäufe, Vereinigte Königreich