Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Langsamer Start 2017 für Del Monte

04. Mai 2017

Höhere Kosten, ungünstige Wechselkurse, ein schwacher Bananenmarkt, eine kleinere Ananasmenge und eine schlechte chilenische Saison haben die Ergebnisse für das 1. Quartal (Q1) des multinationalen Unternehmens fast halbiert, berichtete am Dienstag Fresh Del Monte Produce Inc. Das Unternehmen berichtete Nettoumsatzeinnahmen für das Q1 2017 von 1.032,4 Millionen USD gegenüber 1.018,1 Millionen USD in dem Q1 2016.




Der Anstieg des Nettoumsatzes kam vor allem durch höhere Nettoumsätze in Del Montes Geschäftssegmenten anderes Obst und Gemüse und gebrauchsfertige Lebensmittel, die teilweise durch niedrigere Nettoumsätze in dem Bananengeschäftssegment des Unternehmens aufgewogen wurden.

Der Bruttogewinn für das Q1 2017 belief sich auf 99,1 Millionen USD gegenüber 140,7 Millionen USD in dem Q1 2016. Der Rückgang des Bruttogewinns kam vor allem durch die höheren Fruchtkosten in dem Geschäftssegment anderes Obst und Gemüse des Unternehmens, niedrigere Verkaufspreise in dem Bananengeschäftssegment und ungünstige Wechselkurse, was teilweise durch eine höhere Verkaufsmenge ausgeglichen wurde.

„Wir sind sehr erfreut über den Fortschritt, den wir in dem ersten Quartal machten, indem wir wichtige Ziele erreichen, die unsere vielfältige Geschäftsplattform verbessern werden“, sagte Mohammad Abu-Ghazaleh, Vorsitzender und Geschäftsführer. „Während des Quartals führten wir auch neue Produkte ein, nahmen Kunden in unser globales Geschäft für Frischgeschnittenes (fresh cut) auf und erhöhten den Marktanteil in unserer Avocadoproduktlinie.“

Die Bananennettoverkäufe nahmen in dem Q1 2017 auf 445,1 Millionen USD (458,6 Millionen USD in Q1 2016) ab. Gold-Ananas nahmen gegenüber dem Vorjahr um 11% auf 110,9 Millionen USD ab. Der Nettoumsatz mit Avocados ist um 59% auf 70,6 Millionen USD gestiegen.

Quelle: Del Monte

Veröffentlichungsdatum: 04.05.2017

Schlagwörter

Del Monte, 2017, Q1, 1. Quartal, Langsamer Start 2017 für Del Monte