Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Laborleitertreffen Rückstandsmonitoring - Ergebnisse des Laborkompetenztests im Fokus

15. Februar 2019

Pünktlich zum Start der Fruit Logistica 2019 veranstaltete QS in Berlin das jährliche Laborleitertreffen zum Rückstandsmonitoring Obst, Gemüse, Kartoffeln. Der Einladung von QS folgten 115 Laborvertreter aus 14 Ländern und brachten sich über Neuerungen im QS-System sowie über aktuelle Entwicklungen in der Rückstandsanalytik von Obst und Gemüse auf den neuesten Stand.

Foto © QS Qualität und Sicherheit GmbH
Foto © QS Qualität und Sicherheit GmbH

Zu Beginn präsentierte Claudia Rotter, bei QS verantwortlich für die im Rückstandsmonitoring tätigen Labore, den Anwesenden die Ergebnisse der letzten QS-Laborkompetenztests. Anschließend nahm Dr. Günther Kempe, Laborexperte für Rückstandsanalytik und Qualitätssicherung, eine fachliche Analyse zu den Testergebnissen vor und gab Hilfestellungen und Informationen zur Laboranalytik.

Dr. Hermann Unterluggauer von der AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) informierte die Anwesenden über die begleitenden qualitätssichernden Maßnahmen im Rahmen der QS-Laborkompetenztests. Die AGES fungiert als Referenzlabor im Rahmen der von QS organisierten Laborkompetenztests und führt Homogenitäts- und Stabilitätstests der Testmaterialen durch. Von Frau Dr. Rebekka Scholz (BfR- Bundesinstitut für Risikobewertung) erhielten die Anwesenden außerdem Informationen zur BfR-Datenbank über Verarbeitungsfaktoren. Da die Rechtsnormen für Pestizidrückstände nur für Rohprodukte gelten, bietet die Datenbank für die Überwachung von Rückständen ein Instrument, um die Einhaltung von Rechtsnormen in verarbeiteten Obst- und Gemüseerzeugnissen bewerten zu können.

Dr. Andreas Schürmann vom kantonalen Labor Zürich referierte über die Multimethode QuPPe (Quick Polar Pesticides), die das Labor seit zwei Jahren im routinemäßigen Einsatz in der Pestizidanalytik einsetzt. Im abschließenden Beitrag von Dr. Günther Kempe ging es um aktuelle rechtliche Entwicklungen in der Rückstandsanalytik. Außerdem wurde die Fragestellung erörtert Was ist ein Pestizid? im Hinblick auf Wirkstoffe, die nicht namentlich in der EU-Verordnung Nr. 396/2005 erfasst sind und wie Rückstandsbefunde hier rechtlich zu bewerten sind.

Die Pausen zwischen den Vorträgen wurden von den Teilnehmern intensiv genutzt, um sich sowohl untereinander als auch mit QS-Mitarbeitern über ihre Praxiserfahrungen in der Rückstandsanalytik und der Arbeit im QS-System auszutauschen.

Quelle: QS Qualität und Sicherheit GmbH

Veröffentlichungsdatum: 15.02.2019

Schlagwörter

Laborleitertreffen, Rückstandsmonitoring, Ergebnisse, Laborkompetenztest, Fokus