Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

La Linea Verde: 2018 Umsatz +26%, Europa-Expansion 2019 und neues Organisationsmodell

12. März 2019

Das führende italienische Agrarlebensmittelunternehmen La Linea Verde aus Maneribo, Lombardei, ist auf den Fresh-cut- und Frischsuppen-Sektor (sowohl konventionell als auch biologisch) spezialisiert. Die italienische Gruppe erzeugt als ein Mitverpacker für große Händler (60 Privatmarken in Italien und außerhalb) sowie unter ihrer eigenen Marke DimmidiSì. 2018 verzeichnete sie einen Umsatz von 300 Milllionen EUR, eine Steigerung von 26% gegenüber 2017.

Giuseppe, Andrea - Domenico, Battagliola Foto © La Linea Verde
Giuseppe, Andrea - Domenico, Battagliola Foto © La Linea Verde

Diese sehr positive Leistung war bedingt durch ausgezeichnete Marktergebnisse in Italien, wo die Expansion von drei nationalen Produktionsstandorten eine immer größere Produktionskapazität ermöglicht, welche die internationale Leistung der Gruppe erweitert.

2018 wurden 35% der Verkäufe von La Linea Verde in ausländischen Märkten erzeugt, sowohl dank der Exportaktivitäten von Italien (Österreich, Belgien, Frankreich, Spanien, Polen, Tschechische Republik) als auch der Leistung des spanischen Zweiges, der seine Kapazität mit Übernahme einer zweiten Produktionsstätte in Spanien ausdehnte.

Expansionspläne in Europa

logoFür das neue Jahr stehen eine Reihe bedeutender Unternehmensentwicklungsprojekte an. Osteuropa ist ein Schlüssel bei dem Plan internationaler Entwicklung, wobei Länder in dieser Region ganzjährig mit hochqualitativen Produkten versorgt werden sollen. Zu diesem Zweck eröffnete La Linea Verde jüngst eine Produktionsstätte für Fresh-cut-Produkte in Serbien (mit einer anfänglichen Produktionsfläche von 6.000 m²).

„Wir haben begonnen, einige der bedeutendsten Händler in Europa zu beliefern“, sagte Giuseppe Battagliola, der Präsident und neben seinem Bruder Domenico Mitgründer von La Linea Verde. „2019 wollen wir wachsen und unser Kerngeschäft noch weiter ausbauen, indem wir unsere Fresch-cut-, Ready-to-eat-Expertenkenntnisse auf andere internationale Märkte bringen.“

Ein neues Organisationsmodell

Die Entwicklung des Unternehmens in dem Mark und der Wachstumstrend machten es erforderlich, sich einem neuen organisatorischen Modell für das Unternehmen zuzuwenden. In diesem neuen Managementmodell anstelle des Familienbetriebes übernimmt neben dem Präsidenten, Giuseppe Battagliola, sein Bruder Domenico Battagliola die Rolle des Geschäftsführers (CEO). Zudem hat Andrea Battagliola, die zweite Generation der Familie und bisheriger kaufmännischer Leiter, seit 1. März die Position des Generaldirektors inne.

Andrea zufolge war das Motto der Familie schon immer: „Wer anhält, bleibt nicht stehen, sondern geht rückwärts.“

Quelle: La Linea Verde

Veröffentlichungsdatum: 12.03.2019

Schlagwörter

La Linea Verde, Umsatz, Europa-Expansion, Organisationsmodell